Sie sind hier: Home > Politik >

Hitzewelle in Griechenland wohl vorbei - jetzt hohe Waldbrandgefahr

Wetter  

Hitzewelle in Griechenland wohl vorbei - jetzt hohe Waldbrandgefahr

03.07.2017, 07:56 Uhr | dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH, dpa

Athen (dpa) - Nach vier Tagen mit Temperaturen von mehr als 40 Grad können die Menschen in Griechenland auf etwas Entspannung hoffen. Heute zeigen die Thermometer wieder für die Jahreszeit übliche Werte um die 35 Grad. Im Land haben kühlere Nordwest-Winde der Stärke fünf bis sechs eingesetzt. Die Waldbrandgefahr sei extrem hoch, teilte der griechische Zivilschutz mit. In den vergangenen 24 Stunden waren landesweit 50 Busch- und Waldbrände ausgebrochen. Die meisten konnten aber rasch unter Kontrolle gebracht werden. Der schlimmste Brand beschädigte einige abgelegenen Häuser auf der Halbinsel Peloponnes.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal