Sie sind hier: Home > Politik >

Österreich: Ermittlungen nach Absturz deutscher Seilschaft

Notfälle  

Österreich: Ermittlungen nach Absturz deutscher Seilschaft

28.08.2017, 03:54 Uhr | dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH, dpa

Krimml (dpa) - Nach dem Tod von fünf Mitgliedern einer Seilschaft aus Bayern im Salzburger Land will die Polizei den einzigen Überlebenden zum Hergang des Bergdramas befragen. Ein 75-jähriger Bergsteiger der sechsköpfigen Gruppe überlebte schwer verletzt und wurde nach Salzburg geflogen. Er soll nun befragt werden, sobald er ansprechbar ist. Das Unglück ereignete sich gestern am Berg Gabler bei Krimml. Einer der Bergsteiger kam auf blankem Eis ins Rutschen und riss die anderen mit in eine Spalte zwischen Gletscher und Fels.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Der Sommer zieht ein: shoppe Outdoor-Möbel u.v.m.
jetzt auf otto.de
Anzeige
Jetzt bei der Telekom: Surfen mit bis zu 50 MBit/s!
z. B. mit MagentaZuhause M
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenamazon.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal