Sie sind hier: Home > Politik >

Nordkoreanische Spionage-Software in Mexiko ausgeschaltet

Telekommunikation  

Nordkoreanische Spionage-Software in Mexiko ausgeschaltet

08.01.2018, 23:10 Uhr | dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH, dpa

Mexiko-Stadt (dpa) - Ermittler aus Mexiko und den USA haben eine nordkoreanische Spionage-Software ausgeschaltet. Das Programm Fallchill sei auf dem Server einer privaten Telekommunikationsfirma in Mexiko-Stadt entdeckt worden, teilte die Generalstaatsanwaltschaft mit. Der Server sei vom Internet getrennt und die Software vernichtet worden. Bei der Operation arbeitete die mexikanische Staatsanwaltschaft mit der US-Bundespolizei FBI zusammen. Fallchill könne zum Beispiel Informationen von Festplatten abgreifen und Prozesse in Netzwerken einleiten und beenden, so die Ermittler.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal