Sie sind hier: Home > Politik >

Nach Angriff in Afghanistan: Save the Children stoppt Arbeit

Konflikte  

Nach Angriff in Afghanistan: Save the Children stoppt Arbeit

24.01.2018, 14:49 Uhr | dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH, dpa

Kabul (dpa) - Die internationale Kinderhilfsorganisation Save the Children hat nach dem Angriff auf ihr Büro in Ostafghanistan die Arbeit landesweit eingestellt. Alle Büros seien geschlossen worden, hieß es in sozialen Medien. «Wir sind bereit, unsere Operationen und lebensrettende Arbeit so schnell wie möglich wieder aufzunehmen», hieß es in der Botschaft - sobald es sicher sei. Bei dem Angriff waren bisher mindestens vier Menschen getötet und 20 weitere verletzt worden. Er ging auch neun Stunden nach Beginn noch weiter.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal