Sie sind hier: Home > Politik >

Von der Leyen pocht auf mehr Geld für die Bundeswehr

Konflikte  

Von der Leyen pocht auf mehr Geld für die Bundeswehr

25.03.2018, 14:48 Uhr | dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH, dpa

Masar-i-Scharif (dpa) - Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen hält die im Koalitionsvertrag vereinbarten Mittel für die Bundeswehr für nicht ausreichend. «Ich habe nie einen Hehl daraus gemacht, dass der 51. Finanzplan ein gutes Fundament ist, aber nicht reichen wird, um die Modernisierung der Bundeswehr, aber auch das Auffüllen der Lücken zu erfüllen», sagte die CDU-Politikerin bei ihrem Besuch im deutschen Feldlager im nordafghanischen Masar-i-Scharif. Union und SPD hatten vereinbart, eine Milliarde zusätzlich in die Truppe in den kommenden Jahren zu investieren.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal