Sie sind hier: Home > Panorama > Buntes >

Nach Unfallflucht: Pferdeäpfel überführen Kutscher

Nach Unfallflucht  

Pferdeäpfel überführen Kutscher

21.02.2017, 18:37 Uhr | dpa, t-online.de

Nichts wie weg! Das dachte sich wohl ein Mann, der in Unterfranken mit seiner Pferdekutsche ein Auto touchierte. Dumm nur, dass er die Polizei mit den Hufspuren und den von seinem Pferd verteilten Pferdeäpfeln zielsicher zu seinem Stall führte.

Nach Angaben der Ermittler hatte der 78-Jährige in Grafenrheinfeld ein am Straßenrand geparktes Auto beschädigt. Ein Augenzeuge informierte daraufhin die Polizei.

2000 Euro Sachschaden

Mit dem Vorwurf konfrontiert zeigte sich der Kutscher geständig .Trotzdem muss er sich sich nun wegen Unfallflucht verantworten. Der Schaden beträgt rund 2000 Euro.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenhappy-size.deLIDLBabistadouglas.deBAUR;

shopping-portal