Sie sind hier: Home > Panorama > Buntes >

Hamster wird in Flugzeug-Toilette heruntergespült

...

Fluglinie habe Tötung nahegelegt  

Passagierin muss Hamster die Toilette runterspülen

09.02.2018, 14:42 Uhr | as, AP

Hamster wird in Flugzeug-Toilette heruntergespült. Der Zwerghamster "Pebbles": Passagierin spült Hamster die Bordtoilette hinunter. (Quelle: AP/dpa/Belen Aldecosea)

Der Zwerghamster "Pebbles": Passagierin spült Hamster die Bordtoilette hinunter. (Quelle: Belen Aldecosea/AP/dpa)

Eine junge Frau hat ihren Hamster "Pebbles" auf der Bordtoilette eines Flugzeugs hinuntergespült. Dazu soll ihr die US-Fluglinie geraten haben.

Eine US-Fluglinie soll einer Passagierin empfohlen haben, ihren an Bord verbotenen Hamster in einer Toilette hinunterzuspülen. Da sie keine andere Möglichkeit für den Zwerghamster namens "Pebbles" gesehen habe und den Flug antreten musste, habe sie dies schließlich auch getan, sagte die 21-jährige Reisende der Zeitung "Miami Herald". Die Fluggesellschaft habe ihr zuvor zweimal versichert, Haustiere an Bord seien kein Problem.

"Pebbles hatte Angst"

"Sie ("Pebbles") hatte Angst. Ich hatte Angst. Es war entsetzlich, zu versuchen, sie in die Toilette zu packen", sagte Belen Aldecosea über das Geschehen. Sie habe bestimmt zehn Minuten auf der Toilette gesessen und geweint, sagte sie der Zeitung. Ein Sprecher der Fluggesellschaft Spirit räumte ein, der Passagierin sei fälschlicherweise gesagt worden, dass der Hamster an Bord erlaubt sei. "Um klar zu sein, keiner unserer Mitarbeiter hat dem Fluggast (oder einem anderen) jemals gesagt, ein Tier die Toilette hinunterzuspülen oder es anderweitig zu verletzen."

Tiere an Bord von Flugzeugen sind in den USA umstritten. Kritiker werfen Reisenden vor, US-weit geltende Gesetze auszunutzen, um ihre Haustiere in den Flieger zu bekommen. Einige Airlines haben ihre Richtlinien dazu in jüngster Zeit verschärft.

Verwendete Quellen:

Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir Ihnen nicht unter allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Wir wollen alle Debatten auf t-online.de schnell und sorgfältig moderieren - und können deswegen aus der Vielzahl unserer Artikel nur einzelne Themen für Leserdebatten gezielt auswählen. Dabei ist uns wichtig, dass sich das Thema für eine konstruktive Debatte eignet und es keine thematischen Dopplungen in den Diskussionen gibt. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Wir freuen uns auf angeregte und kontroverse Diskussionen. Eine Liste der aktuellen Leserdebatten finden Sie auf unserer Übersichtsseite. Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Sexy Bademode: die Hingucker an Strand und Badesee
gefunden auf otto.de
Anzeige
NIVEA PURE SKIN: Effektivere & sanfte Gesichtsreinigung
Starterkit versandkostenfrei bestellen auf NIVEA.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018