HomePanoramaBuntes

Dresden: Mega-Raub im Grünen Gewölbe – Videoaufnahme zeigt Diebstahl


Video zeigt den Einbruch in Dresdens Schatzkammer

  • Lars Wienand
Von Lars Wienand

Aktualisiert am 17.11.2020Lesedauer: 1 Min.
Nachrichten
Wir sind t-online

Mehr als 150 Journalistinnen und Journalisten berichten rund um die Uhr für Sie über das Geschehen in Deutschland und der Welt.

Mehrere Schläge auf das Sicherheitsglas: Bilder der Überwachungskamera im Grünen Gewölbe zeigen die Täter am Werk.
Mehrere Schläge auf das Sicherheitsglas: Bilder der Überwachungskamera im Grünen Gewölbe zeigen die Täter am Werk. (Quelle: Screenshot)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextNord Stream: Probleme an beiden PipelinesSymbolbild für einen TextKubicki beschimpft Erdoğan: "Kanalratte"Symbolbild für einen TextPalast enthüllt Charles' MonogrammSymbolbild für einen TextWende in DFB-Gruppe: Erster verliertSymbolbild für ein VideoDiese Regionen erwartet arktische LuftSymbolbild für einen TextMessners Ehefrau kämpfte mit VorurteilenSymbolbild für einen TextUmfrage: Union verliert, AfD legt zuSymbolbild für einen TextSamenspender: Stellen Sie Ihre FragenSymbolbild für einen TextARD-Krimiserie wird verlängertSymbolbild für einen TextPorsche-Aktien sehr beliebtSymbolbild für einen TextPolizei stoppt Fluggast in LebensgefahrSymbolbild für einen Watson TeaserPhilipp Lahm geht auf Bayern-Star losSymbolbild für einen TextQuiz – Macht Milch die Knochen stark?

Es sind Bilder in Dunkelheit, Taschenlampen hellen die Szenerie kaum auf: Vor einem Jahr brachen Diebe in das Grüne Gewölbe in Dresden ein. Aufnahmen einer Überwachungskamera zeigen das Geschehen.

Nach dem Einbruch in das Grüne Gewölbe in Dresden hatte die Polizei Aufnahmen einer Überwachungskamera veröffentlicht. Das Video zeigt, wie zwei Personen mit Taschenlampen in das Juwelenzimmer eindringen. Einer der Männer geht auf eine Vitrine zu und schlägt mit einer Axt auf das Sicherheitsglas ein. Die Aufnahme endet, ehe die Täter an die Juwelen gelangen.

Aus der Vitrine ließen die Einbrecher Teile von drei Juwelengarnituren mitgehen. Ihr Wert lässt sich finanziell gar nicht beziffern, hieß es von den Experten der Staatlichen Kunstsammlungen Dresden. Die Täter nahmen nicht alles mit, sondern ließen auch Schmuckstücke zurück.


Eine Minute vor 5 Uhr morgens ging bei der Polizei der Notruf ein. Fünf Minuten später war der erste Funkstreifenwagen vor Ort. Die Täter waren da bereits verschwunden. Jetzt sind sie möglicherweise gefasst.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • Pressemitteilung der Polizei Dresden
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
56-Jährige trägt ihr Enkelkind aus
Von Niclas Staritz
DresdenPolizei
Justiz & Kriminalität




t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website