Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland

HomePanorama

Betrunkener Polizist in Japan verliert Ermittlungsakten


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextNobelpreis geht an QuantenphysikerSymbolbild für ein VideoNeues Kriegsschiff für die UkraineSymbolbild für einen TextDeutscher Tourist in Südafrika getötetSymbolbild für einen TextWinterspiele bald in Saudi-ArabienSymbolbild für einen TextJetzt wird der Orangensaft teurerSymbolbild für einen TextHSV-Legende kündigt Job im IranSymbolbild für einen TextStreaming-Portal in Russland verurteiltSymbolbild für einen TextPodolski bekommt eigene Radio-Show Symbolbild für einen TextWhatsApp testet langersehnte FunktionSymbolbild für einen TextCathy Hummels zeigt ihr "neues Ich"Symbolbild für einen Text33 Männer mit Nacktaufnahmen erpresstSymbolbild für einen Watson TeaserModel zeigt ihre neuen Brüste nach OPSymbolbild für einen TextKaum zu glauben: Dieses Casino ist gratis

Betrunkener Polizist in Japan verliert Ermittlungsakten

Von dpa
Aktualisiert am 15.08.2022Lesedauer: 1 Min.
imago images 162579930
Ein Polizist in Japan (Symbolbild): Ein betrunkener Polizist hat eine Tasche mit Ermittlungsakten verloren. (Quelle: IMAGO/Damon Coulter)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Ein Polizist in Japan ist nach der Arbeit mit Kollegen etwas trinken gegangen. Dabei hat er eine Tasche mit Ermittlungsakten und Daten von 400 Menschen verloren.

In Japan hat ein betrunkener Polizist eine Tasche verloren, in der er Ermittlungsakten mit persönlichen Daten von rund 400 Menschen hatte. Die Dokumente enthielten Namen und Adressen, darunter auch Daten eines mutmaßlichen Straftäters, teilte die japanische Polizei am Montag mit. Der Beamte habe die Tasche in der Nacht zum vergangenen Samstag verloren.

Der 49-Jährige war japanischen Medienberichten zufolge mit Kollegen in der Präfektur Hyogo im Südwesten des Landes etwas trinken gegangen und eingeschlafen, als er mit der Tasche nach Hause ging. Als der Mann später aufwachte, konnte er die Tasche nicht mehr finden.

Bereits im Juni war es in der japanischen Stadt Amagasaki zu einem ähnlichen Fall gekommen. Damals hatte ein Unternehmer eine Tasche verloren, in der sich ein USB-Stick mit persönlichen Daten aller 460.000 Einwohner der Stadt befunden hatte. Der Unternehmer hatte zuvor etwas getrunken und war auf dem Weg nach Hause eingeschlafen. In diesem Fall wurde der Stick einen Tag nach Bekanntwerden seines Verschwindens wiedergefunden.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • Nachrichtenagentur AFP
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Deutscher Tourist in Südafrika getötet
Polizei
Justiz & Kriminalität




t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website