t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



HomePanorama

Riesenwelle in Südafrika tötet drei Menschen – viele Verletzte in Durban


Drei Tote, viele Verletzte
Riesenwelle trifft auf Strand in Südafrika

Von dpa
Aktualisiert am 18.12.2022Lesedauer: 1 Min.
Die Strände von Durban (Archivbild) sind ein beliebtes Ausflugsziel. Eine Riesenwelle tötete drei Menschen.Vergrößern des BildesDie Strände von Durban (Archivbild) sind ein beliebtes Ausflugsziel. Eine Riesenwelle tötete drei Menschen. (Quelle: XINHUA via www.imago-images.de)
Auf WhatsApp teilen

In Südafrika hat eine Riesenwelle einen Strand überspült und Menschen ins Meer gezogen. Drei Personen starben, viele wurden verletzt.

Eine Riesenwelle hat einen Strand im südafrikanischen Durban überspült und drei Menschen getötet, darunter einen Teenager. Die ungewöhnlich große Welle habe Dutzende Menschen ins Meer gezogen, wie Behörden am Samstag mitteilten. 17 Menschen wurden den Angaben zufolge mit Verletzungen im Krankenhaus behandelt. Nach südafrikanischen Zeitungsberichten war der Strand zum Zeitpunkt des Unglücks sehr belebt.

35 Rettungsschwimmer und ein ärztliches Versorgungsteam seien an der Rettungsaktion beteiligt gewesen, sagte eine Sprecherin der südafrikanischen Regierung. Mehr als 100 Menschen seien von der plötzlichen Welle betroffen gewesen. Weitere Einzelheiten lagen zunächst nicht vor.

Verwendete Quellen
  • Nachrichtenagentur dpa
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...



TelekomCo2 Neutrale Website