t-online - Nachrichten f├╝r Deutschland
Such IconE-Mail IconMen├╝ Icon

Men├╝ Icont-online - Nachrichten f├╝r Deutschland
Such Icon
HomePanorama

Klinikaufenthalt wegen Atemproblem | Papst Franziskus geht es bereits besser


Papst Franziskus geht es nach Nacht im Krankenhaus besser

Von dpa, afp, t-online
Aktualisiert am 30.03.2023Lesedauer: 2 Min.
Papst Franziskus (Archivbild): Am Mittwochmorgen hatte er noch zur Generalaudienz empfangen, am Abend war er dann in ein Krankenhaus gekommen.
Papst Franziskus (Archivbild): Am Mittwochmorgen hatte er noch zur Generalaudienz empfangen, am Abend war er dann in ein Krankenhaus gekommen. (Quelle: Alessandra Tarantino/AP/dpa)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Am Mittwoch war Papst Franziskus wegen Schwierigkeiten beim Atmen in ein Krankenhaus gekommen. Nun gibt der Vatikan ein Update zu seiner Gesundheit.

Papst Franziskus geht es nach der ersten Nacht im Krankenhaus Gemelli von Rom besser. Das teilte Matteo Bruni, der Sprecher des Heiligen Stuhls, am Donnerstag mit. Das Oberhaupt der katholischen Kirche habe sich "gut erholt", sagte Bruni. Sein Zustand "verbessert sich allm├Ąhlich und er setzt die geplante Behandlung fort." Franziskus habe am Morgen einige Zeitungen gelesen und gearbeitet. In dem Privatappartement innerhalb der Klinik habe er in einer kleinen Kapelle gebetet und die Eucharistie empfangen.

Die italienische Nachrichtenagentur Ansa berichtete unter Berufung auf Krankenhausquellen, der Papst habe eine "ruhige" Nacht gehabt und das medizinische Personal, das ihn betreue, sei "sehr optimistisch".

Papst bleibt wohl im Krankenhaus

Ein Mitarbeiter hilft Papst Franziskus in sein Auto: Ein Einstieg bereitete dem Oberhaupt der katholischen Kirche sichtlich Schmerzen.
Ein Mitarbeiter hilft Papst Franziskus in sein Auto: Der Einstieg bereitete dem Oberhaupt der katholischen Kirche sichtlich Schmerzen. (Quelle: Alessandra Tarantino/AP/dpa/dpa-bilder)

Bruni machte keine Angaben dazu, wie lange Franziskus in dem Krankenhaus bleiben m├╝sse. Am Mittwoch hatte er noch von "einigen Tagen" gesprochen. Der Papst war zuvor wegen Atemproblemen in die Klinik nordwestlich des Vatikans gebracht worden. Am Abend vermeldete der Heilige Stuhl dann eine Atemwegsinfektion.

Die Nachrichtenagentur Ansa berichtete am Donnerstag von einer Bronchitis. Eine Meldung des "Corriere della Sera" ├╝ber eine Lungenentz├╝ndung wurde von anderen Medien dementiert. Der Vatikan ├Ąu├čerte sich nicht dazu.

Bei seiner w├Âchentlichen Audienz hatte sich das Oberhaupt der katholischen Kirche am Mittwochmorgen noch gut gelaunt gezeigt und den Gl├Ąubigen aus seinem "Papamobil" zugel├Ąchelt. Als ihm seine Mitarbeiter beim Einstieg in das Fahrzeug halfen, war jedoch zu sehen, wie er vor Schmerz sein Gesicht verzog. Italienische Medien berichteten dann, Franziskus sei mit einem Krankenwagen in die Klinik gebracht worden.

Verwendete Quellen
  • Nachrichtenagenturen dpa, AFP
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

t-online - Nachrichten f├╝r Deutschland


TelekomCo2 Neutrale Website