t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



HomePanorama

Velbert: Bei Rodelunfall bohrt sich dicker Ast in Kind


"Pfählungsverletzung"
Acht Zentimeter dicker Ast bohrt sich bei Rodelunfall in Kind

Von dpa
Aktualisiert am 20.01.2024Lesedauer: 1 Min.
Ein 12-jähriger Junge verletzte sich beim Rodeln in Velbert so schwer, dass er mit einem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus gebracht werden musste.Vergrößern des BildesEin 12-jähriger Junge verletzte sich beim Rodeln in Velbert so schwer, dass er mit einem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus gebracht werden musste. (Quelle: Feuerwehr Velbert)
Auf WhatsApp teilen

Ein Rodelunfall in Velbert sorgte für einen größeren Feuerwehreinsatz. Ein Ast bohrte sich in den Bauch eines 12-Jährigen.

Bei einem Rodelunfall in Velbert hat sich ein acht Zentimeter dicker Ast in einen Zwölfjährigen gebohrt und diesen verletzt. Der Ast sei bei dem Unfall am Freitagnachmittag im Kreis Mettmann im Leistenbereich bis in den Bauchraum des Jungen eingedrungen, wie ein Sprecher der Feuerwehr am Abend auf Nachfrage sagte. In der Mitteilung der Feuerwehr war von einer "Pfählungsverletzung" die Rede.

Zuvor war der Zwölfjährige den Angaben zufolge in einem Waldstück am Schloss Hardenberg unterwegs. Demnach war er beim Rodeln von der Strecke abgekommen und seitlich in das Unterholz geraten. Die hinzugerufenen Rettungskräfte polsterten die Verletzung ab und sicherten den Ast gegen weitere Bewegung, wie es weiter hieß. Der Junge wurde in Begleitung seines Vaters mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus nach Köln gebracht.

Verwendete Quellen
  • Nachrichtenagentur dpa
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...



TelekomCo2 Neutrale Website