HomePanorama

Wetter in Japan: Wind weht Richtung Pazifik


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextKarl Lauterbach: "Sind im Krieg mit Putin"Symbolbild für einen TextLotto: Das sind die Gewinnzahlen
2. Liga: Bleibt Heidenheim vorne dran?
Symbolbild für einen TextSchwerverletzter nach MassenkarambolageSymbolbild für einen TextFC Bayern: Zwei Stars Corona-positivSymbolbild für einen TextNord Stream 2: Kein Gasaustritt mehrSymbolbild für einen TextDortmund verliert Krimi in KölnSymbolbild für einen TextMann fährt mit 3,8 Promille gegen BaumSymbolbild für einen TextSargträger der Queen stirbt mit 18 JahrenSymbolbild für einen TextCarmen Geiss hat die Haare kurzSymbolbild für einen TextUkrainerin vor Augen ihrer Kinder getötetSymbolbild für einen Watson TeaserRed-Bull-Boss soll schwer erkrankt seinSymbolbild für einen TextDieses Städteaufbauspiel wird Sie fesseln

Wind weht Richtung Pazifik

Aktualisiert am 27.07.2021Lesedauer: 1 Min.
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Erstmals hat die japanische Regierung eine Kernschmelze in einem der Reaktoren des havarierten Kraftwerks eingeräumt. Während es aus Fukushima also schlechte Nachrichten gibt, steht der Wind für die Japaner günstig. "Bis Dienstag gibt es weiterhin westliche Winde", sagte Lars Dahlstrom von Meteomedia gegenüber wetter.info.

Daher werden möglicherweise auftretende radioaktive Partikel hinaus auf den Pazifik geweht. "Allgemein sind die Winde sehr schwach", erklärte der Meteorologe. Zwischendurch kann sich immer auch wieder eine Land-See-Zirkulation entwickeln, so dass auch auflandiger Wind auftritt - allerdings immer nur für kurze Zeit.

Am Mittwoch dreht der Wind etwas

Erst am Mittwochabend weht der Wind an der Küste wieder aus nördlicher Richtung. Dann bestände die Gefahr, dass auch etwas nach Tokio weht, erklärte Dahlstrom. Weiterhin sind die Winde aber ziemlich schwach.

Wetter Aktuelle Themen im Überblick
Aktuelle Vorhersagen: Wetterberichte aus aller Welt

Problematisch bleiben weiterhin die tiefen Temperaturen. Auch in den kommenden Nächten können die Werte immer wieder unter Null sinken. Am Tag schwanken die Temperaturen zwischen drei und neun Grad, so dass vor allem durch die Katastrophe obdachlos gewordene Menschen in provisorischen Notunterkünften unter der Kälte leiden dürften.

Quelle: wetter.info

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
Lieferwagen mit Migranten verunglückt bei Verfolgungsjagd
Von Miriam Hollstein
Fukushima
Justiz & Kriminalität




t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website