• Home
  • Panorama
  • Wetter: Es bleibt nass und trübe


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextBVB: Modeste-Wechsel vor AbschlussSymbolbild für einen Text"Gefährlich" – Effenberg warnt BobicSymbolbild für einen TextFußballprofi verpasst eigene HochzeitSymbolbild für einen TextRTL-Moderator platzt im TV die HoseSymbolbild für einen TextHorrorunfall: Auto explodiert Symbolbild für einen TextElfjährige stirbt nach ReitunfallSymbolbild für einen TextDänen-Royals: Neustart nach SchulskandalSymbolbild für einen Text300 Gäste: Schlägerei – Hochzeit zu EndeSymbolbild für einen TextDiese Kniffe machen Ihr WLAN sichererSymbolbild für einen TextSpears' Ex: Söhne wollen sie nicht sehenSymbolbild für einen TextHitlergruß bei Atombomben-GedenkenSymbolbild für einen Watson TeaserHeftiger Eklat um Star-DJ Robin SchulzSymbolbild für einen TextMit Kult-Loks durch Deutschland reisen – jetzt spielen

Mit der Nässe kommt erneut Glättegefahr

Aktualisiert am 27.07.2021Lesedauer: 2 Min.
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Nach wie vor bestimmt ein Tiefdruckgebiet unser Wetter. Das heißt, es ist verbreitet nasskalt und trübe und gibt immer mal wieder Schneeregen oder Regenschauer. "Dementsprechend wird es heute nass und es droht dort, wo die Temperaturen unter null Grad liegen, Glättegefahr", warnt Wetter-Expertin Claudia Kleinert vom Wetterdienst Meteomedia gegenüber wetter.info.

Im Norden und Osten hängen noch dichtere Wolkenfelder. So muss vor allem in der Osthälfte Deutschlands zunächst mit Schneeregen gerechnet werden. Die Schneefallgrenze steigt auf 400 Meter. Im Süden dagegen lässt sich gelegentlich schon einmal die Sonne blicken. Später kann es dann in der Südhälfte sogar richtig sonnig werden. Die Temperaturen steigen auf plus ein Grad, am Rhein kann die Quecksilbersäule sogar auf bis zu sieben Grad klettern.

Ihre schönsten Wetterbilder

Wetter unterwegs Jetzt das neue wetter.info App für's iPhone holen

Nachts teilweise Regen oder Schnee

In der Nacht zum Samstag fällt gebietsweise etwas Regen oder Sprühregen, in Teilen Sachsens und Bayerns auch Schnee. Im Westen und Südwesten regnet es nur vereinzelt geringfügig. Der Nordwestwind frischt an der Nordsee stark auf, und vor allem auf den Inseln sind Sturmböen möglich.

Leichte Plusgrade am Samstag

In den nächsten Tagen wird es wechselhaft. "Das Wochenende bringt immer mal wieder Schauer, Schneeregen, in den höheren Lagen auch Schnee", sagte Kleinert. Am Samstag muss fast überall mit leichten Niederschlägen gerechnet werden. Dabei fällt im Nordwesten und am Oberrhein Regen, sonst überwiegend Schnee. Die Höchsttemperaturen liegen bei fünf bis sieben Grad.

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Trumps zerstörerischer Plan: American Angst
"Wir sind eine Nation im Niedergang": Trump macht den Amerikanern Angst


VorhersageDas Wetter in Europa
Überblick Aktuelle Wetter-Themen

Mildere Luft aus dem Westen

Am Sonntag dauert das unbeständige und nasskalte Wetter an. Dabei fällt in der Nordwesthälfte meist Regen. Richtung Südosten bleibt es oft noch winterlich, vor allem in Lagen oberhalb von 500 Metern sind hier weitere Schneefälle zu erwarten. Einen Lichtblick gibt es dennoch: Aus Westen kommt allmählich mildere Luft nach Deutschland. Am Rhein können am Sonntag bereits bis zu acht Grad erreicht werden.

Quelle: wetter.info

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
DeutschlandiPhone
Justiz & Kriminalität




t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website