Sie sind hier: Home > Panorama >

Bayern: 77-Jähriger auf Eis des Königssees eingebrochen

Leichtsinnigkeit bestraft  

77-Jähriger auf Eis des Königssees eingebrochen

28.01.2017, 16:57 Uhr | dpa

Unfassbarer Leichtsinn: Ein 77-jähriger Mann hat sich auf die dünne Eisschicht des Königssees in Bayern gewagt - und ist prompt eingebrochen. Der Mann konnte sich zum Glück selbstständig wieder zurück aufs Eis hieven und wurde unterkühlt sowie durchnässt von Rettungskräften in Empfang genommen.

Der Rentner sei ebenso wie 50 bis 100 weitere Menschen, darunter Kleinkinder, trotz Warnungen auf der Eisschicht unterwegs gewesen, berichtete die Polizei. Warnhinweise der Wasserretter hätten die Personen zuvor ignoriert.

Zur Rettung des eingebrochenen Rentners rückte die Polizei mit einem Hubschrauber an.

Auch auf dem Chiemsee war am Samstag ein Mann durchs Eis ins Wasser gefallen - mehrere Wasserretter mussten dem 51-Jährigen zu Hilfe kommen.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal