Sie sind hier: Home > Panorama >

Extreme Hitzewelle in den USA

48 Grad Celsius in Phoenix  

Extreme Hitzewelle in den USA

21.06.2017, 10:52 Uhr | AP

Extreme Hitzewelle in den USA. Ein Mann wischt sich in Phoenix, Arizona den Schweiß von der Stirn. Foto:  (Quelle: AP/dpa/Ross D. Franklin)

Ein Mann wischt sich in Phoenix, Arizona den Schweiß von der Stirn. Foto: (Quelle: Ross D. Franklin/AP/dpa)

Die US-Staaten Kalifornien, Nevada und Arizona haben derzeit mit einer enormen Hitzewelle zu kämpfen. Selbst in manchen Großstädten wird es unerträglich heiß.

Im kalifornischen Palm Springs verzeichneten Wetterexperten am Dienstag 48 Grad Celsius, im Death Valley waren es sogar 52 Grad. Für die Stadt Phoenix in Arizona wurden 49 Grad vorhergesagt.

In Kalifornien riefen Energieversorger Bewohner zum sparsamen Umgang mit Strom auf. In Phoenix ließ die Fluglinie American Airlines 43 kleinere Flüge ausfallen, sieben Regionalflüge hatten Verspätung. Bei großen Maschinen wurde der Verkauf von Tickets gedeckelt, um die Flugzeuge leicht genug für einen sicheren Start während der Hitze zu machen.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Media Markttchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: