Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland

HomePanorama

Deutsche Urlauberin stirbt bei Klettertour in Neuseeland


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextFifa ermittelt gegen den DFBSymbolbild für einen TextVaterschaftsurlaub soll 2024 kommenSymbolbild für einen TextEhemaliges Pionierlager versteigertSymbolbild für einen TextVulkan auf Hawaii ausgebrochenSymbolbild für einen TextGoretzka überrascht mit ErkenntnisSymbolbild für einen TextDFB-Star Gündogan mit AnsageSymbolbild für einen TextDFB-Spieler hatten Ärger mit SecuritySymbolbild für ein VideoSchlange klaut Frau SchuhSymbolbild für einen TextTödliche OP: "Dr. Po" muss zahlenSymbolbild für einen TextGefahr: Firma ruft Heizlüfter zurückSymbolbild für einen TextUnfallfahrer betrinkt sich an TankstelleSymbolbild für einen Watson TeaserWM-Keeper reist plötzlich aus Katar abSymbolbild für einen TextKreuzworträtsel - knobeln Sie mit!
Anzeige
Loading...
Loading...
Loading...

Deutsche stirbt bei Klettertour in Neuseeland

dpa, dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Aktualisiert am 22.03.2018Lesedauer: 1 Min.
Ein Wasserfall fließt durch den Arthur's Pass National Park in Neuseeland: Eine deutsche Urlauberin ist im Nationalpark Arthur's Pass ums Leben gekommen. (Archivbild)
Ein Wasserfall fließt durch den Arthur's Pass National Park in Neuseeland: Eine deutsche Urlauberin ist im Nationalpark Arthur's Pass ums Leben gekommen. (Archivbild) (Quelle: Russell Boyce (New Zealand Society)/Reuters-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Ein Ehepaar aus Deutschland ist in einem neuseeländischem Nationalpark unterwegs. Als sie durch einen Wasserfall klettern, rutscht die Frau weg. Sie fällt 100 Meter in die Tiefe.

Bei einer Klettertour durch einen Wasserfall in Neuseeland ist eine deutsche Urlauberin ums Leben gekommen. Die Frau stürzte in einem Nationalpark 100 Meter in die Tiefe.


NACHRICHTEN DES TAGES

Kreuzfahrtfestival Hamburg Cruise Days
Kreuzfahrtfestival Hamburg Cruise Days
+3

Das teilte die Polizei mit. Vermutlich verlor die Frau auf dem glitschigen Boden den Halt. Sie soll etwa 35 Jahre alt gewesen sein.

Die Urlauberin war zusammen mit ihrem Ehemann im Nationalpark Arthur's Pass zu einer sogenannten Canyoning-Tour unterwegs. Canyoning ist eine Kombination aus Klettern, Schwimmen und Springen. Das Unglück ereignete sich am späten Dienstagnachmittag an einem etwa 150 Meter hohen Wasserfall namens Twin Creek Falls, der eigentlich als wenig gefährlich gilt. Insgesamt gibt es in dem Park fünf Wasserfälle, wo geklettert werden kann.

Das Paar war kurz vor der Heimreise

Das deutsche Paar wohnte nach neuseeländischen Medienberichten seit einiger Zeit in Australien. Ein Polizeisprecher sagte der Zeitung New Zealand Herald am Donnerstag, die beiden seien erfahrene Canyoning-Urlauber gewesen. Demnach hatten sie gerade eine Tour in einem anderen Nationalpark hinter sich und wollten nun noch den Twin Creek Falls hinabklettern, bevor die Heimreise anstand.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • dpa
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Größter aktiver Vulkan bricht aus
  • Lars Wienand
Von Lars Wienand
DeutschlandNeuseelandPolizei
Justiz & Kriminalität




t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website