Sie sind hier: Home > Panorama >

Tödlicher Unfall auf Mallorca: Porsche fährt in deutsche Radfahrer-Gruppe

Tödlicher Unfall auf Ferieninsel  

Porsche fährt auf Mallorca in deutsche Radfahrer-Gruppe

06.04.2018, 16:47 Uhr | dpa

Tödlicher Unfall auf Mallorca: Porsche fährt in deutsche Radfahrer-Gruppe. Unfall auf Mallorca: Neun deutsche Radfahrer wurden verletzt, drei davon schwer. (Quelle: Info Emergencias)

Unfall auf Mallorca: Neun deutsche Radfahrer wurden verletzt, drei davon schwer. (Quelle: Info Emergencias)

Neun deutsche Radfahrer werden bei einem Verkehrsunfall auf Mallorca verletzt. Einer davon erlag seinen Verletzungen. Die Fahrerin stand vermutlich unter Drogeneinfluss.

Bei einem Unfall auf Mallorca sind drei deutsche Radfahrer schwer verletzt worden, sechs weitere wurden leicht verletzt. Das Unglück geschah am Donnerstag gegen 9.30 Uhr auf einer Landstraße in der Nähe von Capdepera im Nordosten der spanischen Urlaubsinsel. Ein Porsche Cayenne fuhr in die aus 15 Sportlern bestehende Radfahrergruppe, wie "Diario de Mallorca" berichtet. Die Radfahrer kommen den Angaben zufolge aus Immenstadt und wollten die Bergetappe zum Puig Major nehmen. Am Steuer des SUV saß den Angaben zufolge eine 30-jährige Einheimische. 

Der Zustand einer der drei Schwerverletzten war zunächst kritisch. Am Donnerstag Nachmittag erlag er seinen Verletzungen, wie der Leiter der spanischen Verkehrsbehörde auf Twitter mitteilte.

Sechs der Sportler seien nur leicht verletzt worden, die restlichen sechs unversehrt davongekommen. Die Verletzten kamen in verschiedene Krankenhäuser der Insel.

Frau soll laut Zeugen ungebremst in Gruppe gefahren sein

Das Unfallfahrzeug wurde den Angaben zufolge von einer Spanierin gesteuert. Von Medien zitierte Augenzeugen versicherten, die 30-Jährige habe zu keinem Zeitpunkt gebremst und sei mit voller Geschwindigkeit in die Gruppe gerast. Die Polizei habe Ermittlungen eingeleitet und die Fahrerin zunächst in Gewahrsam genommen. Ein Test der spanischen Polizei ergab nach Angaben des deutschsprachigen "Mallorca-Magazin", dass die Porsche-Fahrerin unter Drogeneinfluss gestanden haben könnte. 

Die "Mallorca Zeitung" schrieb aber, es handele sich um eine Gruppe von 30- bis 40-jährigen Triathleten, "die seit Jahren in derselben Besetzung auf die Insel" komme, um an einem Trainingscamp teilzunehmen.

"Die Triathlon-Sportler hatten auch Trainingseinheiten im Schwimmen und Laufen absolviert und wollten heute 200 Kilometer fahren", sagte der Reiseunternehmer Holger Blaschke gegenüber dem "Mallorca-Magazin". Er organisierte den Aufenthalt der Gruppe.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOhappy-size.detchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR;

shopping-portal