Sie sind hier: Home > Panorama >

Christlich-muslimischer Kindergarten in Gifhorn eröffnet

"Abrahams Kinder"  

Christlich-muslimische Kita in Gifhorn eröffnet

26.07.2018, 17:17 Uhr | dpa

Christlich-muslimischer Kindergarten in Gifhorn eröffnet. Linda Minkus (l) und Ingetraut Steffenhagen (r) zusammen auf dem Spielplatz: Gemeinsam eröffnen die Frauen in Gifhorn einen christlich-muslimischen Kindergarten. (Quelle: dpa/Peter Steffen)

Linda Minkus (l) und Ingetraut Steffenhagen (r) zusammen auf dem Spielplatz: Gemeinsam eröffnen die Frauen in Gifhorn einen christlich-muslimischen Kindergarten. (Quelle: Peter Steffen/dpa)

In Gifhorn ist eine christlich-muslimische Kita eröffnet worden. Kinder beider Religionen sollen sich dort näher kennen lernen. Bundesweit ist dies die erste Einrichtung ihrer Art. 

Eine "Zwei-Religionen-Kita" für Kinder aus christlichen, muslimischen und konfessionslosen Familien ist am Donnerstag im niedersächsischen Gifhorn eröffnet worden. Die Initiatoren sprechen von einer bundesweit einmaligen Einrichtung. "Dass Religion bei uns im Vordergrund steht, unterscheidet uns von anderen Einrichtungen", sagte Kita-Leiterin Linda Minkus bei der Eröffnungsfeier. Das sei für die Kinder schon im Morgenkreis spürbar, wenn Lieder mit christlichem und muslimischem Hintergrund gesungen würden.

Kinder sollen beide Religionen kennen lernen

Nach einer rund zweijährigen Planungsphase werden in der Kita ab August insgesamt 15 muslimische, christliche oder konfessionslose Kinder die Tagesstätte "Abrahams Kinder" besuchen. Die ein bis fünf Jahre alten Kinder werden sich unter anderem damit beschäftigen, warum die einen Weihnachten, Ostern oder Ramadan feiern – und die anderen eben nicht. Das Essen soll halal-zertifiziert sein, also auch den Speisevorschriften des Islam folgen.

Geplant ist, die verbindenden Elemente beider Religionen in den Kita-Alltag zu integrieren, damit die Kinder beide Kulturen näher kennenlernen können. Hinter dem Projekt stehen die muslimische Ditib-Moschee in Gifhorn, die katholische St. Altfrid-Gemeinde und die evangelische Dachstiftung Diakonie.

Verwendete Quellen:
  • dpa

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOhappy-size.detchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal