Sie sind hier: Home > Panorama >

Tragischer Unfall: Elf Migranten sterben auf dem Weg nach Griechenland

Tragischer Unfall  

Elf Migranten sterben auf dem Weg nach Griechenland

13.10.2018, 13:24 Uhr | dpa

Tragischer Unfall: Elf Migranten sterben auf dem Weg nach Griechenland. Ein Zaun an der türkisch-griechischen Grenze: Noch sind nicht alle Gebiete in der Region für Migranten abgesperrt. (Archivbild) (Quelle: imago images/Le Pictorium)

Ein Zaun an der türkisch-griechischen Grenze: Noch sind nicht alle Gebiete in der Region für Migranten abgesperrt. (Archivbild) (Quelle: Le Pictorium/imago images)

Auf ihrer Reise nach Griechenland sind elf Migranten bei einem Verkehrsunfall ums Leben gekommen. Ihr Bus war mit einem anderen Fahrzeug zusammengestoßen und in Brand geraten. 

Auf dem Weg von der türkisch-griechischen Grenze nach Westgriechenland sind am Samstag elf Migranten ums Leben gekommen. Der Minibus, in dem sich die Migranten befanden, kollidierte in der Nähe der nordgriechischen Hafenstadt Kavala frontal mit einem Kleinlaster, wie der staatliche Rundfunk (ERA) berichtete. Beide Fahrzeuge gingen in Flammen auf. "Die Menschen sind verkohlt", sagte ein Verkehrspolizist der Deutschen Presse-Agentur. Unter den Opfern sollen auch drei Minderjährige sein. Der Fahrer des Lastwagens überlebte den Angaben zufolge mit leichten Verletzungen. Die Unglücksursache war zunächst unklar.

Schleuser versprechen Flüchtlingen, sie trotz weitgehender Schließung der Balkanroute in den Norden des Balkans oder über die Adria nach Italien und danach nach Mitteleuropa zu bringen. Der noch nicht mit Zäunen versperrte Weg führt über unbewachtes Gelände durch Albanien, Montenegro und Bosnien-Herzegowina. Fast täglich nimmt die griechische Polizei Schleuser fest, die mit Minibussen oder in Hohlräumen von Lastwagen Migranten aus der Region des griechisch-türkischen Grenzflusses Evros nach Westgriechenland bringen. In den ersten neun Monaten des Jahres sind nach offiziellen Angaben 12.000 Migranten auf dieser Route nach Griechenland gekommen.

Verwendete Quellen:
  • dpa

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Haushaltsgeräte von Samsung kaufen & Prämie sichern
jetzt auf otto.de
Anzeige
Dein Wunschmix: Daten, MIN/SMS wie du es brauchst
Prepaid wie ich will von congstar
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenamazon.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal