• Home
  • Panorama
  • Wetter in Deutschland: Es wird kälter – Kommt der erste Schnee?


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen Text20 Jahre Haft für Ghislaine MaxwellSymbolbild für einen TextMann legt abgetrennten Kopf vor GerichtSymbolbild für einen TextBei einer Frage weicht Scholz ausSymbolbild für einen TextAmpel einigt sich bei Verbrenner-AusSymbolbild für einen TextGrünen-Politikerin stirbt nach RadunfallSymbolbild für einen TextEx-Bayern-Profi will zu PSGSymbolbild für einen TextKondomhersteller ist pleiteSymbolbild für einen TextBoateng kündigt Karriereende anSymbolbild für einen TextKomiker Nick Nemeroff stirbt mit 32Symbolbild für ein VideoDie versteckten Botschaften bei WimbledonSymbolbild für einen TextStromschlag: Baumarbeiter in LebensgefahrSymbolbild für einen Watson TeaserSupermarkt: Warnung vor Abzock-MascheSymbolbild für einen TextDieses Städteaufbauspiel wird Sie fesseln

Es wird kälter – Kommt jetzt der erste Schnee?

Von dpa
Aktualisiert am 21.10.2018Lesedauer: 1 Min.
Eine Radfahrerin schĂĽtzt sich mit einem Cape vor Regen: Das kommende Wetter wird herbstlich und regnerisch.
Eine Radfahrerin schĂĽtzt sich mit einem Cape vor Regen: Das kommende Wetter wird herbstlich und regnerisch. (Quelle: Symbolbild/Ralph Peters/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Nach anhaltender Trockenheit kündigt sich jetzt ein Wetterumschwung an. Die Temperaturen sinken und es wird wieder regnen. Auch schneien könnte es bald.

Ein mächtiges Hochdruckgebiet über dem Nordatlantik bringt Deutschland in der kommenden Woche den lang ersehnten Regen. Ob die Niederschläge aber reichen, die bestehende Trockenheit zu beenden, ist nach Angaben des Deutschen Wetterdienstes (DWD) unklar. "Es bestehen noch gewisse Unsicherheiten", sagte ein Meteorologe am Freitag in Offenbach. Sicher ist: Der meiste Regen fällt an in der Nordosthälfte und im Nordstau der Alpen und einiger Mittelgebirge.

Bereits am Wochenende kündigt sich der bevorstehende Wetterumschwung an. Am Samstag scheint den Angaben zufolge nur noch in der Mitte Deutschlands die Sonne, am Sonntag ziehen die ersten dichten Wolken auf. Von Montag an gehen die Höchsttemperaturen weiter zurück. Nur noch im Südwesten werden 17 Grad erreicht, im restlichen Deutschland zeigt das Thermometer Werte zwischen 12 und 15 Grad. Dabei kann es nachts in Bodennähe leichten Frost geben.

"Auch im weiteren Wochenverlauf und am letzten Oktoberwochenende gestaltet sich das Wetter herbstlich und die Temperaturen gehen tendenziell noch etwas nach unten", kündigte der Wetterkundler an. Ob dabei in den höheren Mittelgebirgslagen auch der erste Schnee falle, bleibe abzuwarten. "Die Prognosen sind hierbei noch recht unsicher", sagte er.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
Ecstasy-Labor auf Nato-Militärbasis entdeckt
  • Sophie Loelke
  • Nicolas Lindken
Von Sophie Loelke, Nicolas Lindken
Von Mario Thieme
DeutschlandOffenbach
Justiz & Kriminalität




t-online - Nachrichten fĂĽr Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website