• Home
  • Panorama
  • Unfall auf Nordsee: Schiffe kollidieren vor Borkum und treiben auf See


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild f├╝r einen TextAchtj├Ąhrige stirbt nach BadeunfallSymbolbild f├╝r einen TextDeutsche Exporte nach Russland gestiegenSymbolbild f├╝r einen TextTesla stoppt Produktion in Gr├╝nheideSymbolbild f├╝r einen TextGletschersturz in Italien: Weitere OpferSymbolbild f├╝r einen TextDax-Konzern fliegt aus wichtiger RanglisteSymbolbild f├╝r einen TextSarah Kern erlitt SchlaganfallSymbolbild f├╝r einen TextAirbus-Notlandung in FrankfurtSymbolbild f├╝r einen TextKontaktlinse bringt Handy ins AugeSymbolbild f├╝r einen TextLeila Lowfire: "bespuckt und geschlagen"Symbolbild f├╝r einen TextAnna-Maria Ferchichi hat die Haare abSymbolbild f├╝r einen Text76-J├Ąhriger masturbiert vor KindernSymbolbild f├╝r einen Watson TeaserAldi senkt ├╝berraschend PreiseSymbolbild f├╝r einen TextSo beugen Sie Geheimratsecken vor

Zwei Schiffe kollidieren vor Borkum und treiben auf See

Von dpa
Aktualisiert am 16.11.2018Lesedauer: 2 Min.
Eine vom Havariekommando zur Verf├╝gung gestellte Aufnahme des Unfalls: Zwei Schiffe sind vor Borkum zusammengesto├čen und haben sich verkeilt.
Eine vom Havariekommando zur Verf├╝gung gestellte Aufnahme des Unfalls: Zwei Schiffe sind vor Borkum zusammengesto├čen und haben sich verkeilt. (Quelle: Havariekommando/dpa-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Rund 25 Kilometer vor der Nordsee-Insel Borkum hat es auf hoher See gekracht. Zwei Schiffe sind zusammengesto├čen und hatten sich ineinander verkeilt.

Vor Borkum sind zwei Schiffe kollidiert. Sie hatten sich am Donnerstagabend aus bislang unbekannter Ursache rund 25 Kilometer nordwestlich vor der Insel in der Nordsee ineinander verkeilt, wie eine Sprecherin des Havariekommandos in Cuxhaven mitteilte. Durch Wind und Str├Âmung trieben sie langsam Richtung Norden. Experten konnten die beiden Schiffe inzwischen trennen. Nach dem Zusammensto├č von zwei Frachtern vor Borkum ist es gelungen, die beiden ineinander verkeilten Schiffe zu trennen.

Das eine Schiff war mit einer Besatzung von 16 Menschen unterwegs, ist rund 115 Meter lang und unter t├╝rkischer Flagge gefahren. Auf dem anderen, 82 Meter langen und unter niederl├Ąndischer Flagge fahrenden Schiff waren f├╝nf Menschen an Bord. Bei dem Unfall blieben alle unverletzt.

Die Schiffe haben sich aus bislang unbekannter Ursache ineinander verkeilt.
Die Schiffe haben sich aus bislang unbekannter Ursache ineinander verkeilt. (Quelle: Havariekommando/dpa-bilder)

Das niederl├Ąndische Schiff ist mit 1.800 Tonnen Magnesiumcarbonat beladen, welches allerdings nicht als Gefahrgut gilt. Das t├╝rkische Schiff transportierte keine Ladung. Ein ├ľl├╝berwachungsflugzeug stellte zudem bei einem Flug ├╝ber den Unfallort fest, dass keine Schadstoffe ausgetreten waren.

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Die Lage in Deutschland ist ein Skandal
Obdachloser in D├╝sseldorf: Immer mehr Menschen leben in Armut.


Auf der Steuerbordseite des Schiffs mit niederl├Ąndischer Flagge drang bis in die Nacht noch Wasser durch ein Leck ein. Zur Unterst├╝tzung der Besatzung wurde ein Expertenteam aus erfahrenen Seeleuten mit an Bord des Schiffes geschickt. Zudem waren auch ein Boot der Bundespolizei sowie ein Seenotrettungskreuzer und ein Hochsee-Bergungsschlepper vor Ort. Luft- und Seeraum waren bis in die Nacht rund drei Seemeilen um den Einsatzort gesperrt.


Der kleinere der beiden Frachter werde nun voraussichtlich mit Hilfe von Schleppern zur├╝ck an Land man├Âvriert, sagte die Sprecherin des Havariekommandos am Freitagmorgen. Ob auch der gr├Â├čere Frachter Unterst├╝tzung brauche, ist demnach noch unklar.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
BorkumCuxhavenNordsee
Justiz & Kriminalit├Ąt




t-online - Nachrichten f├╝r Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Str├Âer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverl├Ąngerung FestnetzVertragsverl├Ąngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website