Sie sind hier: Home > Panorama >

Nepal: Sechster ausländischer Toter in einem Monat

Auf Trekking-Tour in Nepal  

Sechster ausländischer Toter in einem Monat

22.11.2018, 09:41 Uhr | dpa

Nepal: Sechster ausländischer Toter in einem Monat . Der Sagarmatha National Park in Nepal: Wegen der verhältnismäßig guten Wetterbedingungen sind in dem Hochgebirgsstaat derzeit Tausende ausländische Urlauber unterwegs. (Quelle: imago images/Eibner Europa)

Der Sagarmatha National Park in Nepal: Wegen der verhältnismäßig guten Wetterbedingungen sind in dem Hochgebirgsstaat derzeit Tausende ausländische Urlauber unterwegs. (Quelle: Eibner Europa/imago images)

Zum wiederholten Male ist ein ausländischer Wanderer in Nepal gestorben. Der 60-Jährige stammte aus Kanada. 

Im Himalaya-Staat Nepal ist erneut ein ausländischer Urlauber bei einer Trekking-Tour ums Leben gekommen – der sechste in diesem Monat. Der 60 Jahre alte Kanadier musste mit dem Hubschrauber aus einem abgelegenen Kloster in mehr als 4.300 Metern Höhe ausgeflogen werden, wo er die Nacht verbringen wollte. Im Krankenhaus konnten die Ärzte dann aber nur noch seinen Tod feststellen, wie die Polizei am Donnerstag mitteilte. Die genaue Todesursache war zunächst nicht bekannt.

In Nepal waren erst vergangene Woche zwei Australier bei Unglücken ums Leben gekommen. Zuvor starben in diesem Monat bereits zwei Frauen aus Frankreich und Malaysia sowie ein Japaner beim Wandern. Wegen der verhältnismäßig guten Wetterbedingungen sind in dem Hochgebirgsstaat derzeit Tausende ausländische Urlauber unterwegs.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal