Sie sind hier: Home > Panorama >

US-Bundesstaat Nebraska: 61-Jährige bringt eigene Enkelin zur Welt

US-Bundesstaat Nebraska  

61-Jährige bringt eigene Enkelin zur Welt

03.04.2019, 18:43 Uhr | dpa

US-Bundesstaat Nebraska: 61-Jährige bringt eigene Enkelin zur Welt. Matthew Eledge (l), seine Mutter Cecile Eledge und Matthews Mann, Elliot Dougherty, heißen Baby Uma nach ihrer Geburt willkommen.

Matthew Eledge (l), seine Mutter Cecile Eledge und Matthews Mann, Elliot Dougherty, heißen Baby Uma nach ihrer Geburt willkommen. Foto: Ariel Panowicz. (Quelle: dpa)

Washington (dpa) - Eine 61-jährige Amerikanerin hat als Leihmutter für ihren Sohn und dessen Ehemann ein Kind ausgetragen und nun ihre eigene Enkelin zur Welt gebracht.

Das Krankenhaus in Omaha im Bundesstaat Nebraska bestätigte am Mittwoch auf Anfrage entsprechende US-Medienberichte. Eine Sprecherin des Nebraska Medical Centers sagte, das Baby - ein Mädchen - sei bereits am 25. März geboren worden. Das Krankenhaus teilte mit, Cecile Eledge habe sich freiwillig als Leihmutter angeboten, als ihr schwuler Sohn Matthew Eledge und dessen Mann Elliot Dougherty sich Nachwuchs wünschten.

Cecile Eledge sagte dem Krankenhaus zufolge: "Es gab keinen Moment des Zögerns. Es war natürlicher Instinkt." Das Krankenhaus teilte mit, Doughertys Schwester habe das Ei gespendet, Matthew Eledge den Samen. Cecile Eledge - die schon in der Menopause war - sei wegen ihres Alters langwierigen wissenschaftlichen Tests unterzogen worden, um zu überprüfen, ob sie als Leihmutter infrage komme. "Sie hat alle Tests bestanden", sagte die Sprecherin. Ärzte hätten Cecile Eledge Hormone verabreicht, um ihren Zyklus wieder zu starten.

Vater Matthew Eledge sagte nach Angaben des Krankenhauses, sowohl das Baby als auch die Großmutter seien "glücklich und gesund". Er dankte dem Krankenhauspersonal und fügte hinzu: "Erstmal werden wir entspannen und diesen Moment genießen." Der Arzt, der das Baby zur Welt brachte, sagte der Mitteilung zufolge, diese Geburt sei "definitiv ein sehr außergewöhnlicher Fall" gewesen.

Nach Angaben des Krankenhauses wog das Baby bei der Geburt fünf Pfund (etwa 2,3 Kilogramm).

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
iPhone XR für 9,95 €* im Tarif MagentaMobil M
von der Telekom
Anzeige
Erstellen Sie jetzt 500 Visiten- karten schon ab 14,99 €
von vistaprint.de
Gerry Weberbonprix.deOTTOUlla PopkenHappy SizeLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Magenta Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe