Sie sind hier: Home > Panorama >

Im Norden Mexikos: Wrack von Privatflieger mit 13 Insassen gefunden

Im Norden Mexikos  

Wrack von Privatflieger mit 13 Insassen gefunden

07.05.2019, 12:08 Uhr | dpa, AFP

 (Quelle: SAT.1)
Wrack gefunden: 13 Tote nach Absturz von Privatjet in Mexiko

Traurige Meldung aus Mexiko: Bei einem Flugzeugabsturz sind 13 Menschen ums Leben gekommen. Das Wrack des Privatflugzeugs wurde von einem Suchflugzeug im Bundesstaat Coahuila entdeckt. (SAT.1)

Wrack gefunden: Beim Absturz dieses Privatflugzeugs in Mexiko kamen 13 Menschen ums Leben. (Quelle: SAT.1)


In Mexiko ist bereits am Sonntag ein Privatjet mit 13 Insassen an Bord abgestürzt. Nun wurde die Maschine in einem Gebirgsgebiet gesichtet. Bergungsteams sind auf dem Weg zum Unfallort.

In Mexiko ist das Wrack eines seit Sonntag vermissten Kleinflugzeugs mit 13 Insassen entdeckt worden. Die Trümmer der Privatmaschine vom Typ Bombardier Challenger 601 wurden bei einem Sucheinsatz aus der Luft im Bundesstaat Coahuila im Nordosten des Landes gefunden, wie das Ministerium für öffentliche Sicherheit des Bundesstaats am Montag mitteilte. "Es wurden keine Überlebenden gesichtet."

Am Sonntagabend hatte die Flugaufsicht den Kontakt zu dem Flugzeug verloren. Dessen Trümmer wurden in einer bergigen und schwer zugänglichen Gegend in der Nähe der Ortschaft Ocampo entdeckt. Behördenangaben zufolge könnten schlechte Wetterverhältnisse eine Rolle beim Absturz gespielt haben.

Bergungsteams seien auf dem Weg zum Unfallort in der Nähe der Ortschaft Ocampo, sagte Luis Gerardo García, Leiter der Luftfahrtbehörde von Coahuila. Die verunglückte Maschine befand sich auf dem Flug von Las Vegas im US-Bundesstaat Nevada nach Monterrey in Mexiko, als sie von den Radaren verschwand.



Die Maschine war am Sonntag mit zehn Passagieren und drei Besatzungsmitgliedern von der US-Stadt Las Vegas aus in Richtung der mexikanischen Stadt Monterrey aufgebrochen. Die mexikanischen Passagiere waren nach Las Vegas geflogen, um den Boxkampf zwischen ihrem Landsmann Saúl "Canelo" Álvarez und dem US-Profi Daniel Jacobs um den Weltmeistertitel des Mittelgewichts zu sehen. Zum Zeitpunkt des Unfalls herrschte schlechtes Wetter auf der Flugstrecke. Die Ursache des Absturzes war noch unbekannt.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagenturen dpa und afp

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: