Sie sind hier: Home > Panorama >

Zehn Verletzte bei Auffahrunfall auf A43 bei Bochum

Bei Bochum  

Zehn Verletzte bei Auffahrunfall auf A43

10.06.2019, 14:56 Uhr | dpa

Zehn Verletzte bei Auffahrunfall auf A43 bei Bochum. Polizeiwagen im Einsatz mit Blaulicht: Die Polizei hat auf der Autobahn bei Köln einen Zufallsfund gemacht. (Quelle: imago images/Alexander Pohl)

Polizeiwagen im Einsatz mit Blaulicht: Die Polizei hat auf der Autobahn bei Köln einen Zufallsfund gemacht. (Quelle: Alexander Pohl/imago images)

Als der Wagen vor ihm bremste, war es für den 34-Jährigen schon zu spät: Er fuhr auf das Auto vor ihm auf. Durch die Wucht des Aufpralls kam es zu einem weiteren Unglück. Unter den Verletzten sind viele Kinder.

Bei einem Auffahrunfall auf der A43 in Höhe der Anschlussstelle Bochum-Gerthe sind zehn Menschen, darunter fünf Kinder, leicht verletzt worden. Am Samstag fuhr ein 34-jähriger Autofahrer auf den bremsenden Wagen vor sich, wie die Polizei Dortmund am Montag mitteilte.

Durch die Wucht des Aufpralls wurde das Auto des 48-jährigen Fahrers auf das vorausfahrende Auto einer 34-Jährigen geschoben. Alle Beteiligten wurden laut Polizei leicht verletzt.
 

 
Im Auto des Unfallverursachers befanden sich vier Kinder im Alter zwischen einem Jahr und neun Jahren. In dem Auto der 34-Jährigen saß neben einem zweijährigen Kind noch eine 35-Jährige.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
MagentaTV jetzt 1 Jahr inklusive erleben!*
hier Angebot sichern
Anzeige
30% auf alle bereits reduzierten Artikel!
bei TOM TAILOR
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenamazon.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal