Sie sind hier: Home > Panorama >

Kolbow in Mecklenburg-Vorpommern: Mastanlage in Flammen – 2.500 Schweine tot

Feuerwehreinsatz in Kolbow  

Mastanlage steht in Flammen: 2.500 Schweine gestorben

22.07.2019, 14:38 Uhr | dpa, AFP, lw

Kolbow in Mecklenburg-Vorpommern: Mastanlage in Flammen – 2.500 Schweine tot. Ein Feuerwehrmann löscht das Feuer zwischen Dutzenden Schweinen: Rund 2.500 Tiere kamen bei dem Brand ums Leben. (Quelle: dpa/Bernd Wüstneck)

Ein Feuerwehrmann löscht das Feuer zwischen Dutzenden Schweinen: Rund 2.500 Tiere kamen bei dem Brand ums Leben. (Quelle: Bernd Wüstneck/dpa)

In Mecklenburg-Vorpommern sind bei einem Stallbrand rund 2.500 Schweine gestorben. Die Feuerwehr brachte die Flammen mit einem Großaufgebot unter Kontrolle. 

Beim Brand in einer Schweinemastanlage bei Kolbow ist fast die Hälfte der dort untergebrachten 6.000 Tiere verendet. Das Unternehmen gehe vom Tod von etwa 2.500 Schweinen aus, sagte Landrat Stefan Sternberg (SPD). Drei der fünf Ställe seien am Montag in Mitleidenschaft gezogen worden. Betreiber der Anlage ist das Agrarunternehmen Hopman Schweinemast GmbH, das mehrere Ställe in der Region unterhält, am Montag aber zunächst nicht für eine Stellungnahme zu erreichen war. 
 

 
Auf Fotos war zu sehen, wie Feuerwehrleute zwischen Dutzenden Schweinen stehen und den Brand löschen. Zur Höhe des Schadens und zur möglichen Brandursache gab es noch keine Angaben. Zunächst war von 10.000 gefährdeten Tieren die Rede gewesen.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagenturen dpa, AFP

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Highspeed mit Hightech: mit MagentaZuhause surfen!
hier MagentaZuhause M sichern
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenamazon.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal