Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild fĂŒr einen TextBoris Becker in anderes GefĂ€ngnis verlegtSymbolbild fĂŒr einen TextPutin und Lukaschenko: VorwĂŒrfe an den WestenSymbolbild fĂŒr einen TextÜberfall auf Sebastian VettelSymbolbild fĂŒr einen TextMark Zuckerberg persönlich verklagtSymbolbild fĂŒr einen TextFrench Open: Kerber mit packendem Match Symbolbild fĂŒr einen TextAirline ignoriert MaskenpflichtSymbolbild fĂŒr einen TextDepp-Prozess: Kate Moss muss aussagenSymbolbild fĂŒr einen TextBrisante Fotos belasten Boris JohnsonSymbolbild fĂŒr einen TextBekannte Modekette wird verkauftSymbolbild fĂŒr einen TextPolizistin verunglĂŒckt im Einsatz schwer Symbolbild fĂŒr einen Watson TeaserSelbstbefriedigung: Therapeutin packt aus

Dashcam-Video zeigt offenbar Horror-Unfall in Berlin

Von Daniel Schreckenberg

Aktualisiert am 09.09.2019Lesedauer: 2 Min.
Screenshot von n-tv: Das mit einer sogenannten Dashcam aufgenommene Video soll den tödlichen Unfall zeigen.
Screenshot von n-tv: Das mit einer sogenannten Dashcam aufgenommene Video soll den tödlichen Unfall zeigen. (Quelle: T-Online-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Immer noch herrscht Entsetzen nach dem schrecklichen Unfall in Berlin. Nun sollen Bilder einer Autokamera den tödlichen Crash zeigen. Die Polizei Ă€ußert sich zum Gesundheitszustand des Fahrers.

Auch zwei Tage nach dem tragischen Unfall in Berlin-Mitte ermittelt die Polizei weiter, wie es zu dem Crash mit vier Toten kommen konnte. Dabei soll sie laut Medienberichten auch Aufnahmen von einer sogenannten Dashcam auswerten, die den Unfall gefilmt hat. Am Freitagabend war ein GelĂ€ndewagen in der Invalidenstraße erst gegen eine Ampel geknallt und dann in eine Gruppe Menschen geschleudert worden. Zwei MĂ€nner im Alter von 28 und 29 Jahren, eine 64-jĂ€hrige Frau und ein drei Jahre alter Junge starben am Unfallort. Der 42-jĂ€hrige Fahrer und die zwei Insassen (67 und 6 Jahre alt) des SUV wurden verletzt.

Augenzeugen berichteten, dass der Unfall-Fahrer auf die Gegenfahrbahn gesteuert sein soll. Unklar ist bislang, ob es sich bei dem tödlichen Crash um das tragische Ende eines missglĂŒckten Überholmanövers handelte oder ob der Fahrer gesundheitliche Probleme hatte. Die Polizei will zum genauen Unfallhergang bislang keine Angaben machen. Sie teilt lediglich mit: "Erste Hinweise, wonach ein medizinischer Notfall des Fahrers ursĂ€chlich gewesen sein könnte, fließen ebenso wie sĂ€mtliche anderen Aussagen, Informationen und Beweise in das Ermittlungsverfahren mit ein."

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
"2023 ist Putin weg – wahrscheinlich im Sanatorium"


Screenshot von n-tv: Das mit einer sogenannten Dashcam aufgenommene Video soll den tödlichen Unfall zeigen.
Screenshot von n-tv: Das mit einer sogenannten Dashcam aufgenommene Video soll den tödlichen Unfall zeigen. (Quelle: T-Online-bilder)

Ein Dashcam-Video, das dem Nachrichtensender n-tv vorliegt, soll die Unfallszene zeigen. Bislang bestĂ€tigte die Polizei die Aufnahmen nicht. Sie sollen aus einem Taxi aufgenommen worden sein. Zu sehen ist, wie mehrere Autos an der roten Ampel der Unfallkreuzung stehen. Eine Gruppe Menschen ĂŒberquert die Straße, darunter eine Frau mit roter Jacke, sie hat ein kleines Kind an der Hand. Plötzlich rauscht der Porsche-GelĂ€ndewagen auf der Gegenspur an den wartenden Autos vorbei. Er fĂ€hrt frontal Richtung Ampel. Die Bremslichter leuchten anscheinend rot. Ein Lenkmanöver ist nicht zu sehen. Bremsspuren waren vor Ort aber keine zu sehen.

Initiative fordert Tempo 30 in der ganzen Stadt

"In der Regel sind es Autos, die töten im Verkehr", sagte Heiner von Marschall, der Vorsitzende des Verkehrsclubs Deutschland Nordost. Er hatte mit den Vereinen FUSS und Changing Cities zu einer Mahnwache am Unfallort aufgerufen. Die Initiatoren forderten Tempo 30 in der ganzen Stadt, eine autofreie Innenstadt und eine Ombudsperson fĂŒr Verkehrsunfallopfer.

Auch der BezirksbĂŒrgermeister von Berlin-Mitte, Stephan von Dassel, kritisierte schwere Pkw-Modelle. "Solche panzerĂ€hnlichen Autos gehören nicht in die Stadt. Es sind Klimakiller, auch ohne Unfall bedrohlich, jeder Fahrfehler wird zur Lebensgefahr fĂŒr Unschuldige."


Die nah an der Unfallstelle gelegene Kirche St. Elisabeth ist am Sonntag tagsĂŒber zum stillen Gedenken geöffnet. Ein fĂŒr Sonntag geplantes Konzert sowie der Tag der offenen TĂŒr des MĂ€dchenchors der Sing-Akademie zu Berlin wurden dafĂŒr verschoben.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
Von Michaela Koschak
PolizeiPorscheUnfalln-tv
Justiz & KriminalitÀt




t-online - Nachrichten fĂŒr Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlÀngerung FestnetzVertragsverlÀngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website