Sie sind hier: Home > Panorama >

Wetter in Deutschland: Herbstanfang wird wechselhaft – Regen und Sonne

Wetter in Deutschland  

Spätsommer im Nordosten, Herbstanfang im Südwesten

Von Liesa Wölm

23.09.2019, 11:40 Uhr
Wetter in Deutschland: Herbstanfang wird wechselhaft – Regen und Sonne . Regenbogen in Hessen: Nach dem sommerlichen Wochenende wird es deutschlandweit kühler. (Quelle: imago images/Eibner)

Regenbogen in Hessen: Nach dem sommerlichen Wochenende wird es deutschlandweit kühler. (Quelle: Eibner/imago images)

Der Spätsommer hat sich am Wochenende noch einmal von seiner besten Seite gezeigt. Nun ziehen allerdings einige Wolken übers Land: Wo bleibt es sonnig, wo wird es schon herbstlich?

Am Wochenende hieß es noch einmal: Jacken aus, T-Shirts an. Während sich der Spätsommer im Norden und Osten zu Beginn der neuen Woche hält, muss der Südwesten sich mit herbstlicher Stimmung begnügen. 

Am Montag bleibt es besonders im Nordosten heiter und trocken. "Im Südwesten gibt es dicke Wolken. Es sind kräftige Schauer und einzelne Gewitter möglich", sagt die Wetterexpertin der Meteogroup, Maria Dieckmann, zu t-online.de. Südlich der Donau müssen die Bürger ebenfalls ihre Regenschirme bereithalten, hier regnet es dauerhaft. Auf Fehmarn zeigt das Thermometer 17 Grad, in Düsseldorf 20 Grad. Die Bundeshauptstadt kommt auf 23 Grad. Deutlich kühler wird es in Kempten mit gerade einmal 13 Grad. 

Wechselhaftes Wetter im ganzen Land

Der Dienstag zeigt sich "mal mehr, mal weniger bewölkt", sagt Dieckmann. Es kann zu längeren sonnigen Abschnitten kommen. Im Südwesten fängt es dann im Laufe des Tages jedoch wieder an zu regnen. Im Norden und Osten sind einzelne Schauer möglich, hier bleibt es aber größtenteils freundlich. Auf Rügen gibt es 16 Grad, Saarbrücken erreicht 17 Grad. In Erfurt liegen die Temperaturen bei 19 Grad, Halle kratzt an den 21 Grad. 

Mittwoch wird es landesweit wechselhaft: "Uns erwarten Sonne, dichte Wolken und zeitweise auch Schauer", sagt die Wetterexpertin. Mit 14 Grad gibt es am Starnberger See keine Badetemperaturen. In Görlitz wird mit 17 Grad gerechnet, in Genthin mit 18 Grad. Ohlsbach kommt auf 19 Grad. 
 

 
Auch das Ende der Woche bleibt wechselhaft. "Es gibt allerdings mehr Sonne als Wolken", prognostiziert Dieckmann. Leichte Schauer sind möglich. 

Verwendete Quellen:
  • MeteoGroup

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOUniceftchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal