Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
HomePanorama

Wetter in Deutschland: Tief "Xander" sorgt für Temperatursturz im Land


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextTaliban: Erste öffentliche HinrichtungSymbolbild für einen TextRennfahrer verliert FührerscheinSymbolbild für einen TextEx-ZDF-Moderator bekommt RTL-ShowSymbolbild für einen TextLegendärer Co-Trainer beendet KarriereSymbolbild für einen TextRonaldo-Schwester wütet gegen PortugalSymbolbild für einen TextLetzte "Königin der Lüfte" ausgeliefertSymbolbild für einen Text"Markus Lanz": die Gäste heuteSymbolbild für einen TextMehr als 150 Verletzte bei ZugunglückSymbolbild für einen TextKiKa-Moderator wurde rausgeworfenSymbolbild für einen TextDas ist die Ehefrau von Markus LanzSymbolbild für einen TextMetzger bietet Job für "Klima-Kleber"Symbolbild für einen Watson TeaserHummels-Flirt beantwortet pikante FrageSymbolbild für einen TextAnzeige: Jahres-LOS kaufen und Einzel-LOS gratis dazu sichern
Anzeige
Loading...
Loading...
Loading...

Temperatursturz: Jetzt wird es herbstlich kühl

Von dpa
Aktualisiert am 27.10.2019Lesedauer: 2 Min.
Pilze im Herbstwald: In den kommenden Tagen zieht Tief "Xavier" über Deutschland.
Pilze im Herbstwald: In den kommenden Tagen zieht Tief "Xavier" über Deutschland. (Quelle: Rene Traut/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Tief "Xander" zieht über die Republik, das heißt: Es wird kühler! Die kommende Woche bringt herbstliche Temperaturen, die bereits einstellig werden. Sonne und Regen wechseln sich vielerorts ab.

Zum Start in die neue Woche gehen die Temperaturen in Deutschland spürbar zurück. Tief "Xander" bringt von Norden her kalte Luft ins Land – am Sonntag allerdings werden südlich des Mains noch einmal bis zu 23 Grad erreicht, wie der Deutsche Wetterdienst (DWD) berichtete. Auch die warme Herbstsonne zeigt sich dort noch einmal. Nördlich des Mains macht sich das Tief bereits mit seiner Kaltfront bemerkbar und bringt Regen sowie Höchstwerte zwischen 12 und 17 Grad.

Zweigeteilt ist das Wetter auch am Montag, an dem es aber überall mit Werten von mehr als 20 Grad vorbei ist. Obwohl im Norden und in der Mitte Dank Hoch "Oldenburgia" schon wieder die Sonne heraus kommt, liegen die Höchstwerte nur noch bei 8 bis 13 Grad, am Hochrhein und an den Alpen vielleicht noch bei bis zu 15 Grad. Im Süden regnet es am Montag zeitweise.

  • Niederschlagsradar: Die XXL-Karte
  • Unwetterzentrale: Alle aktuellen Warnungen
  • Suche: So wird das Wetter an Ihrem Ort


Viel Sonnenschein und weitere Abkühlung bringen der Dienstag und Mittwoch, wobei am Dienstag an den Alpen und im Norden noch Regen fällt. Am Mittwoch scheint dann aber vielerorts die Sonne. Mit Höchsttemperaturen zwischen 7 und 11, am Oberrhein vielleicht auch 13 Grad, gehen die Werte weiter zurück – "allerdings der Jahreszeit entsprechend", wie Jens Bonewitz vom DWD sagt. Auch ab Donnerstag bleiben die Temperaturen demnach auf ähnlichem Niveau, dazu wird es wieder unbeständiger.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • Nachrichtenagentur dpa
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
Mehr als 150 Verletzte bei Zugunglück
  • Rahel Zahlmann
Von Rahel Zahlmann, Iliza Farukshina
Deutschland
Justiz & Kriminalität




t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website