Sie sind hier: Home > Panorama >

Mockrehna: Giftalarm in sächsischem Geflügelbetrieb ausgelöst – Evakuierung

Große Evakuierung  

Giftalarm in sächsischem Geflügelbetrieb ausgelöst

09.12.2019, 14:23 Uhr | t-online, jp

Mockrehna: Giftalarm in sächsischem Geflügelbetrieb ausgelöst – Evakuierung. Katastrophenschutz im Einsatz: In Sachsen hat es einen Giftalarm in einem Geflügelbetrieb gegeben. (Symbolbild) (Quelle: imago images)

Katastrophenschutz im Einsatz: In Sachsen hat es einen Giftalarm in einem Geflügelbetrieb gegeben. (Symbolbild) (Quelle: imago images)

In Sachsen sind bei einem Geflügelbetrieb ersten Berichten zufolge Giftstoffe ausgetreten. Mehrere Mitarbeiter des Unternehmens in Mockrehna wurden verletzt. Der Katastrophenschutz ist im Einsatz.

In einem Geflügelbetrieb im nordsächsischen Mockrehna ist laut der "Leipziger Volkszeitung" ein Katastrophenfall ausgerufen worden. Offenbar sind dort am Montagvormittag Giftstoffe ausgetreten. Der Katastrophenschutz arbeitet daran, die Quelle für den Austritt zu finden. 

Die "Leipziger Volkszeitung" berichtet weiter, dass 15 Mitarbeiter verletzt wurden und in Krankenhäuser gebracht wurden. Die restliche Belegschaft von 230 Beschäftigten wurde evakuiert und in einer Turnhalle untergebracht. Dort sollen sie zunächst medizinisch untersucht und anschließend in Krankenhäuser in Leipzig und Halle verlegt werden. 
 

 
Laut der "Leipziger Volkszeitung" sind derzeit 50 Kräfte der Feuerwehr im Einsatz, die den Katastrophenschutz unterstützen. 

Verwendete Quellen:

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: