Sie sind hier: Home > Panorama >

Buschbrände in Australien: Anwohner attackieren Premierminister Morrison

Beschimpfungen in Brandgebiet  

Wütende Anwohner attackieren Australiens Premierminister

03.01.2020, 12:23 Uhr | t-online

Australiens Regierungschef bei Besuch in Brandgebieten beschimpft

Australiens Premierminister Scott Morrison besuchte Orte, die von Waldbränden betroffen sind. Anwohner warfen ihm vor, er würde nicht genug für ihre Unterstützung tun. (Quelle: Reuters)

Australiens Premierminister besucht Brandgebiete: In diesem Dorf schlägt ihm die Wut der Anwohner entgegen. (Quelle: Reuters)


Die Buschbrände in Australien haben extreme Ausmaße angenommen. Bei einem Besuch von Premierminister Morrison in einem Brandgebiet erheben die Anwohner schwere Vorwürfe. 

"Du bist hier nicht willkommen" und "Verpiss' dich": Mit harten Worten ist Australiens Premier Scott Morrison in einem Dorf in New South Wales empfangen worden. Australiens bevölkerungsreichster Staat leidet derzeit am meisten unter den schweren Bränden in nie dagewesenem Ausmaß. Der konservativen Regierung wird seit langem vorgeworfen, nicht genug gegen die Klimakrise zu tun, die Dürreperioden und Waldbrände begünstigt.

Morrison besuchte auch vom Feuer zerstörte Gebiete und Sammelstellen für Spenden. Er verstehe die Wut der Bürger, sieht den Grund dafür aber nicht im Handeln seiner Regierung. 

Wie sich Australiens Premier rechtfertigt und die Wut, die ihm bei seinen Vor-Ort-Besuchen entgegenschlägt, sehen Sie oben im Video.

Verwendete Quellen:
  • Mit Material der Nachrichtenagentur Reuters

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal