Sie sind hier: Home > Panorama >

Münster: E-Bike-Fahrer mit 3,76 Promille unterwegs

Strafverfahren wegen Trunkenheit  

E-Bike-Fahrer mit 3,76 Promille aus dem Verkehr gezogen

29.01.2020, 13:00 Uhr | dpa

Münster: E-Bike-Fahrer mit 3,76 Promille unterwegs. Polizei Blaulicht

Ein Blaulicht leuchtet an einer Polizeistreife. Foto: Lino Mirgeler/dpa/Archivbild (Quelle: dpa)

Ein betrunkener E-Bike-Fahrer hat in Münster für einen Polizeieinsatz gesorgt. Der Mann war gegen ein parkendes Auto geknallt. Die Beamten verboten die Weiterfahrt. 

Der Atemalkoholtester zeigte einen Wert von 3,76 Promille an: Ein 50-jähriger E-Bike-Fahrer ist am Dienstagnachmittag auf einer Straße in Münster ins Straucheln geraten und mit einem geparkten Auto kollidiert.

Bei dem Zusammenstoß gegen 16.20 Uhr habe er sich leicht verletzt, teilte die Polizei am Mittwoch mit. Polizisten brachten den Mann zur Blutprobe. Nun erwartet den Mann ein Strafverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal