• Home
  • Panorama
  • Zug rast in Bus in Pakistan – mindestens 19 Tote


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextNeues Virus in China entdecktSymbolbild für einen TextTchibo nimmt Kaffee-Sorte vom MarktSymbolbild für ein VideoKrabbeninvasion in UrlaubsregionSymbolbild für einen TextDaniel Aminati: So starb seine SchwesterSymbolbild für einen TextProgrammänderung: RTL setzt Show abSymbolbild für einen TextTouristin auf Toilette vergewaltigtSymbolbild für einen TextOchsenknecht schaut Promis beim Sex zuSymbolbild für einen TextFrau liegt sterbend auf GehwegSymbolbild für einen TextNeue Waldbrände in UrlaubsregionSymbolbild für ein VideoHitze: Dorf taucht wieder aufSymbolbild für einen TextNeues Mercedes-SUV ist daSymbolbild für einen TextFestivalbesucher tot: Polizei hat VermutungSymbolbild für einen Watson TeaserRammstein sorgt für Zoff in München

Zug rast in Bus in Pakistan – mindestens 19 Tote

Von dpa
Aktualisiert am 29.02.2020Lesedauer: 1 Min.
Polizisten begutachten die Trümmer nach dem Unfall: Der Zug war auf dem Weg von Karachi nach Rawalpindi.
Polizisten begutachten die Trümmer nach dem Unfall: Der Zug war auf dem Weg von Karachi nach Rawalpindi. (Quelle: Ali Laghari/Reuters-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

In der pakistanischen Provinz Sindh ist ein Zug mit einem Bus kollidiert. Bei dem Unglück sind 19 Menschen gestorben, mehr als zwei Dutzend wurden verletzt. Behörden vermuten Fahrlässigkeit als Ursache.

Beim Zusammenstoß eines Zugs mit einem Bus an einem unbeschrankten Bahnübergang im Süden Pakistans sind mindestens 19 Menschen ums Leben gekommen. Mehr als zwei Dutzend weitere wurden bei dem Unglück in der Nacht zu Samstag nahe der Stadt Rohri in der Provinz Sindh verletzt, wie die Behörden mitteilten. Auf Fernsehaufnahmen war zu sehen, dass der mit fast 50 Passagieren besetzte Bus nach dem Zusammenstoß in zwei Teile gerissen wurde. Der Zug war auf dem Weg von Karachi nach Rawalpindi.

Das Eisenbahnministerium vermutete, der Unfall sei auf Fahrlässigkeit des Busfahrers zurückzuführen. Aber eine Untersuchung sei im Gang, um den Grund für den Unfall herauszufinden. Ein Arzt am Bezirkskrankenhaus von Sukkur, Baschir Ahmad Solangi, sagte der Nachrichtenagentur dpa, dass unter den Todesopfern fünf Frauen gewesen seien. Die Verletzten würden in einem Krankenhaus behandelt.

Es gibt knapp 2.500 unbeschrankte Bahnübergänge in Pakistan. In dem Land passieren des Öfteren Zugunglücke. 2019 wurden bei solchen Unfällen mehr als 100 Menschen getötet.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Waldbrände an französischer Atlantikküste flammen wieder auf
Pakistan
Justiz & Kriminalität




t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website