Sie sind hier: Home > Politik > Corona-Krise >

Corona-Krise: Mehr als zwei Millionen Menschen weltweit mit Covid-19 infiziert

Entwicklung der Pandemie  

Mehr als zwei Millionen Menschen weltweit mit Coronavirus infiziert

15.04.2020, 16:29 Uhr

Corona-Kurven: Schwedens Sonderweg und ein Land mit beeindruckender Entwicklung

Das Coronavirus hat sich auf der ganzen Welt ausgebreitet. Doch die Entwicklungen in den einzelnen Ländern sind höchst unterschiedlich. Das zeigen auch diese animierten Verlaufskurven im direkten Vergleich. (Quelle: t-online.de)

Neuinfektionen und Genesene: Die weltweiten Kurven zeigen, wie sich Schwedens Sonderweg auswirkt und welches Land eine beeindruckende Entwicklung genommen hat. (Quelle: t-online.de)


Weltweit ergreifen Regierungen strenge Maßnahmen zur Eindämmung des Coronavirus. Trotzdem breitet sich der Erreger massiv aus. Jetzt hat die Zahl der Infizierten einen neuen Höchstwert erreicht.

Weltweit haben sich inzwischen mehr als zwei Millionen Menschen mit dem neuartigen Coronavirus infiziert. Das geht aus Zahlen hervor, die der Johns-Hopkins-Universität mit Sitz in Baltimore im US-Bundesstaat Maryland vorliegen. Die Ausbreitung des Virus erreicht damit einen neuen Höchststand. Über 127.000 Menschen sind bisher an der Lungenkrankheit Covid-19 gestorben. 

 

 
Besonders schnell breitet sich das Virus derzeit in den USA aus. Allein dort gibt es mehr als 600.000 Infizierte und über 26.000 Todesopfer. Am wohl schwersten getroffen – gemessen an der Größe des Landes – aber wurde Italien, wo mehr als 21.000 Menschen an den Folgen der Virusinfektion gestorben sind. Ähnlich schlimm wütete das Virus in Spanien, wo fast 19.000 Todesopfer zu beklagen sind. In beiden Ländern steht das öffentliche Leben seit Wochen still. 

In Deutschland wurden bislang über 132.000 Menschen positiv auf SARS-CoV-2 getestet, rund 3.500 sind an den Folgen gestorben. In Frankreich hat Präsident Emmanuel Macron die strenge Ausgangssperre gerade bis zum 11. Mai verlängert – in dem Land sind bisher fast 16.000 Menschen an der Lungenkrankheit gestorben, über 131.000 sind mit dem Erreger infiziert.

Verwendete Quellen:
  • Johns-Hopkins-Universität
  • Mit Material von dpa

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal