Sie sind hier: Home > Panorama >

Scheibe zerstört: ICE vermutlich mit Steinen beworfen

Scheibe zerstört  

ICE vermutlich mit Steinen beworfen

13.09.2020, 13:43 Uhr | dpa

Scheibe zerstört: ICE vermutlich mit Steinen beworfen. Auf einer Bahnstrecke im Kreis Göttingen wurde ein ICE während der Fahrt beworfen und so eine Scheibe zerstört.

Auf einer Bahnstrecke im Kreis Göttingen wurde ein ICE während der Fahrt beworfen und so eine Scheibe zerstört. (Symbolbild). Foto: Swen Pförtner/dpa. (Quelle: dpa)

Rosdorf (dpa) - Unbekannte haben einen ICE auf einer Bahnstrecke im Kreis Göttingen während der Fahrt beworfen und so eine Scheibe zerstört. Wie die Polizei am Sonntag mitteilte, wurde der Schnellzug von einer Brücke aus vermutlich mit Steinen getroffen.

Bei dem Vorfall am Samstagabend zersplitterte die getroffene Scheibe komplett. Verletzt wurde niemand. Die Polizei hat Ermittlungen wegen gefährlichen Eingriffs in den Bahnverkehr aufgenommen. Der ICE kam aus Hannover und war zwischen Göttingen und Kassel unterwegs.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal