Sie sind hier: Home > Panorama >

Heftiger Auffahrunfall auf A1: Fahrer von Fahrzeugeinrichtung abgelenkt

Muldenkipper fährt in Sattelzug  

Auffahrunfall: Drei Autos krachen auf A1 ineinander

18.09.2020, 12:24 Uhr | dpa

Heftiger Auffahrunfall auf A1: Fahrer von Fahrzeugeinrichtung abgelenkt. Streifenwagen der Polizei (Symbolbild): Es kam zu einem Auffahrunfall auf der A41. (Quelle: imago images)

Streifenwagen der Polizei (Symbolbild): Es kam zu einem Auffahrunfall auf der A41. (Quelle: imago images)

Auf der A1 kam es am Donnerstag zu einem schweren Autounfall: Dabei fuhren mehrere Wagen ineinander, teilweise wurden die Insassen verletzt. Die Polizei sperrte daraufhin die Straße komplett ab

An einem Stauende auf der Autobahn 1 bei Neuenkirchen-Vörden (Kreis Vechta) ist am Donnerstag ein 43-Jähriger mit einem Muldenkipper auf einen Sattelzug aufgefahren. Der Mann prallte ungebremst auf und wurde schwer verletzt, wie die Polizei mitteilte. Nach eigenen Angaben sei er durch die Bedienung von Fahrzeugeinrichtungen abgelenkt gewesen, hieß es weiter.

Durch den Aufprall wurde der 28-jährige Fahrer im vorderen Fahrzeug leicht verletzt. Sein Laster wurde auf einen dritten Lkw aufgeschoben, dessen 41-jähriger Fahrer aber unverletzt blieb. Nach dem Zusammenstoß verteilte sich eine größere Menge Öl an der Unfallstelle und lief teilweise in ein Gewässer neben der Fahrbahn. Daher waren auch Vertreter der Wasserbehörde vor Ort.

Für die Bergung und aufwendige Reinigung wurde die A1 Richtung Bremen über Stunden voll gesperrt. Es gab größere Verkehrsbehinderungen.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal