Sie sind hier: Home > Politik > Corona-Krise >

Corona-Ausbruch in Deutschland: Ruhrgebiet wird zum Risikogebiet

Corona-Grenzwert überschritten  

Gesamtes Ruhrgebiet gilt jetzt als Risikogebiet

20.10.2020, 13:16 Uhr | dpa

Corona-Ausbruch in Deutschland: Ruhrgebiet wird zum Risikogebiet. M;enschen warten in einer Schlange vor einer Corona-Teststelle in Köln: In der Rheinmetropole liegt der Grenzwert mit 97,8 noch knapp unter der 100. (Quelle: AP/dpa/AP Photo/Martin Meissner)

M;enschen warten in einer Schlange vor einer Corona-Teststelle in Köln: In der Rheinmetropole liegt der Grenzwert mit 97,8 noch knapp unter der 100. (Quelle: AP Photo/Martin Meissner/AP/dpa)

Auf der Karte des Robert Koch-Instituts zieht sich ein langer roter Streifen von Aachen bis Bielefeld: Denn im Ruhrgebiet liegt die Corona-Inzidenz bei mehr als 50 Fällen. Einige Städte liegen sogar noch höher.

Das gesamte Ruhrgebiet gilt seit Dienstagmorgen als Risikogebiet. Laut Robert Koch-Institut (RKI) ist auch die Stadt Oberhausen mit 52,7 über die wichtige Corona-Kennzahl von 50 gekommen.

Roter Streifen von Aachen bis Bielefeld

Auf einer Karte des RKI zieht sich ein durchgehender roter Streifen von Aachen bis Bielefeld. Die Städteregion Aachen, Solingen, Gelsenkirchen und Herne sind sogar dunkelrot markiert: Sie liegen über dem Wert von 100 Neuinfizierten pro 100.000 Einwohner in sieben Tagen.

Die Stadt Köln liegt mit dem Wert 97,8 noch knapp unter der 100. Allerdings nahm die sogenannte Sieben-Tage-Inzidenz in der Domstadt von Montag auf Dienstag um 22,4 Punkte stark zu.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal