• Home
  • Panorama
  • Baden-Württemberg: Radfahrer wird von Zug erfasst und schwer verletzt


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextWen hohe Energiekosten besonders treffenSymbolbild für ein VideoHier kommen Gewitter und PlatzregenSymbolbild für einen TextRentner bekommt enormen FinderlohnSymbolbild für einen Text"Beverly Hills, 90210"-Star ist totSymbolbild für einen TextFormel 1? Klare Ansage von SchumacherSymbolbild für einen TextÖl-Gigant macht RekordgewinnSymbolbild für einen TextWilde Schlägerei bei Landesliga-DerbySymbolbild für einen TextUS-Comedian stirbt mit 32 JahrenSymbolbild für einen TextTesla: Bestellstopp für ein ModellSymbolbild für einen TextSarah Connor begeistert im SommerlookSymbolbild für einen TextKrawalle in Köln – Bierwagen brenntSymbolbild für einen Watson TeaserSupermarkt-Produkte erbgutschädigendSymbolbild für einen TextJetzt testen: Was für ein Herrscher sind Sie?

Radfahrer wird von Zug erfasst und lebensgefährlich verletzt

Von dpa
Aktualisiert am 27.10.2020Lesedauer: 1 Min.
Ein Rettungswagen fährt mit Blaulicht durch eine Straße: Der 71-Jährige wurde von der Bahn einige Meter mitgeschleift. (Symbolfoto)
Ein Rettungswagen fährt mit Blaulicht durch eine Straße: Der 71-Jährige wurde von der Bahn einige Meter mitgeschleift. (Symbolfoto) (Quelle: Marcel Kusch/dpa-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

In Baden-Württemberg hat ein Fahrradfahrer trotz heruntergelassener Schranke einen Bahnsteig überquert – mit schlimmen Folgen. Der 71-Jährige wurde vom Zug erfasst und ist schwer verletzt.

Ein Fahrradfahrer ist an einem Bahnübergang im Schwarzwald-Baar-Kreis von einem Zug erfasst und schwer verletzt worden. Der 71-Jährige überquerte nach Polizeiangaben von Dienstag mit seinem Rad die Schienen in Brigachtal, obwohl die Schranken bereits geschlossen und die Warnleuchten in Betrieb waren.

Ein durchfahrender Regionalzug erfasste den Mann. Er wurde von der Bahn einige Meter mitgeschleift. Der 71-Jährige kam mit lebensgefährlichen Verletzungen in ein Krankenhaus. Der Lokführer hatte von dem Zusammenprall am Montag nichts mitbekommen und die Fahrt fortgesetzt. Erst einige Stationen weiter konnte ihn die Polizei über den Unfall informieren.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Polen schließt Schwermetalle als Ursache für Fischsterben aus
  • Axel Krüger
  • Sophie Loelke
Von Axel Krüger, Sophie Loelke
Justiz & Kriminalität
Kriminalfälle




t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website