Sie sind hier: Home > Panorama >

Wetter in Deutschland: So stehen die Chancen auf Schnee an Weihnachten

Wetter in Deutschland  

So stehen die Chancen auf Schnee an Weihnachten

16.12.2020, 11:39 Uhr | MaM, t-online

Wetter in Deutschland: So stehen die Chancen auf Schnee an Weihnachten. Schneebedeckter Wald: Die kommende Woche könnte für weiße Weihnachten sorgen (Symbolbild). (Quelle: imago images/Jan Eifert)

Schneebedeckter Wald: Die kommende Woche könnte für weiße Weihnachten sorgen (Symbolbild). (Quelle: Jan Eifert/imago images)

Das Wetter verbreitet diese Woche wenig Weihnachtsstimmung. Doch in der kommenden Woche soll es wieder kälter werden. Bekommen wir dann sogar weiße Weihnachten? 

Milde Temperaturen, dichte Wolken, Nebel, örtlich auch Regen – das sind die Aussichten für die kommenden Tage. Das Wochenende hingegen wird nochmal sonnig und freundlich, bevor die neue Woche mit kühlerer Luft startet. Das könnte uns gebietsweise sogar weiße Weihnachten bescheren. 

Eine Südwestströmung bringt am Mittwoch wärmere Luft nach Deutschland. Im Westen wechseln sich Sonne und Wolken ab, auch in Ostdeutschland klart der Nebel im Laufe des Tages auf. Deutschlandweit liegen die Temperaturen bei milden 9 bis 12 Grad.

"Je weiter südlich, desto sonniger wird es"

In der Nacht zum Donnerstag nähern sich erste Wolken von Nordwesten und bringen verbreitet Regen mit sich. "Auch tagsüber wird es im Norden eher bewölkt" erklärt Adrian Schmidt, Meteorologe beim Wetterdienst DTN. Die Temperaturen bleiben dennoch mild, bei beispielsweise 10 Grad in Hannover. Zunächst in der Mitte Deutschlands, später auch in Berlin, kann es bis zu 3 Sonnenstunden geben. "Je weiter südlich, desto sonniger wird es", sagt der Wetterexperte – am Alpenrand scheint so bis zu 7 Stunden die Sonne, bei Temperaturen von 2 Grad. 

Am Freitag kommt es verbreitet zu Hochnebel. Besonders in der Mitte Deutschlands und auch in Bayern bleibt es den ganzen Tag trüb. Im Norden Deutschlands, aber auch in Baden-Württemberg darf man sich hingegen auf viel Sonnenschein freuen. In Stuttgart werden bis zu 11 Grad erwartet.

Die Sonne scheint – erst hier dann da

"Das Wochenende wird insgesamt freundlich und trocken", prophezeit der Wetterexperte.

Am Samstag bekommt der Westen Deutschlands bis zu sechs Sonnenstunden ab. Das zeigt sich auch an den Temperaturen – so wird es im Saarland und auch in Köln bis zu 13 Grad warm. In Berlin und Frankfurt am Main ist es mit rund 8 Grad kühler. Im Norden Bayerns und in Sachsen könnte sich zäher Nebel über den ganzen Samstag halten. Am Sonntag darf sich der Osten über etwas mehr Sonne freuen. Von Westdeutschland her ziehen hingegen dichte Wolken auf.
 

 
Die kommende Woche startet kühler. "Es deutet sich an, dass an Heiligabend kühlere Luft von Norden kommt, teilweise kann es zu Schnee kommen", so Schmidt. Weiße Weihnachten könnte es demnach im Erzgebirge geben, im Harz, im Thüringer Wald und nahe der Schwäbischen Alb. 

 (Quelle: t-online) (Quelle: t-online)

Verwendete Quellen:
  • Gespräch mit Adrian Schmidt, Meteorologe beim Wetterdienst DTN

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Media Markttchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: