Sie sind hier: Home > Panorama >

Bayern: Zwischen Lkw und Schwertransport erdrückt – Mann stirbt

Auf der A3  

Zwischen Lkw und Schwertransport erdrückt: Mann stirbt

12.01.2021, 14:05 Uhr | dpa

A3: Junger Mann zwischen LKW und Schwertransport erdrückt

Tragischer Auffahrunfall auf der A3 bei Marktheidenfeld in Unterfranken: Ein Lkw-Fahrer erkennt einen Schwertransport zu spät. Der 25-jährige Fahrer des Begleitfahrzeugs wird erdrückt. (Quelle: dpa)

Tödlicher Unfall: Ein Lastwagen fährt mit hoher Geschwindigkeit auf ein Begleitfahrzeug eines Schwertransport auf und zerquetscht so den Fahrer. (Quelle: dpa)


Schrecklicher Unfall in Bayern: Das Begleitfahrzeug eines Schwertransports wird zwischen diesem und einem Lkw zusammengeschoben. Der 25-jährige Fahrer stirbt noch vor Ort.

Bei einem Auffahrunfall auf der A3 in Richtung Frankfurt am Main ist ein 25 Jahre alter Mann tödlich verletzt worden. Ein Schwertransport war am späten Montagabend mit langsamer Geschwindigkeit auf der Autobahn zwischen den Anschlussstellen Marktheidenfeld und Rohrbrunn (Landkreis Main-Spessart) gefahren, wie die Polizei mitteilte. Ein Begleitfahrzeug sollte den Schwertransport absichern.

Der Fahrer eines herannahenden Lastwagens erkannte die Situation zu spät – sein Lkw prallte mit großer Wucht auf das Begleitfahrzeug, das dadurch gegen den Schwertransport gedrückt wurde.

Der 25-jährige Fahrer des Begleitfahrzeugs starb noch an der Unfallstelle. Der 29 Jahre alte Lkw-Fahrer wurde leicht verletzt. Die A3 war bis in den frühen Dienstagmorgen an der Unfallstelle in Richtung Frankfurt voll gesperrt.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal