Sie sind hier: Home > Panorama >

Frau bricht in gefrorenen Teich ein – Rettung in letzter Sekunde

Bei Suhl in Thüringen  

Frau bricht in gefrorenen Teich ein – Rettung in letzter Sekunde

28.02.2021, 14:08 Uhr | dpa

Frau bricht in gefrorenen Teich ein – Rettung in letzter Sekunde. Ein Notarztwagen steht mit Blaulicht an einem Unfallort

Ein Notarztwagen steht mit Blaulicht an einem Unfallort. Foto: Lisa Ducret/dpa/Symbolbild (Quelle: dpa)

Eine 33-Jährige ist beim Gassigang mit ihrem Hund in Thüringen auf einem zugefrorenen Teich eingebrochen. Die Feuerwehr kam gerade noch rechtzeitig. 

Dramatischer Einsatz auf brüchigem Eis: Bei einem nächtlichen Gassigang mit ihrem Hund ist eine 33 Jahre alte Frau bei Suhl in Thüringen in einen zugefrorenen Teich eingebrochen. Einsatzkräften der Feuerwehr sei es in der Nacht zum Sonntag buchstäblich in letzter Minute gelungen, die Frau aus dem eiskalten Wasser herauszuziehen, teilte die Stadtverwaltung Suhl mit.

Die Frau hatte demnach rund fünf Meter vom Ufer entfernt um ihr Leben gekämpft und sich aus eigener Kraft nicht retten können. Als die Feuerwehr sie mit Hilfe von Seilen und Leitern aus dem Wasser zog, hatte sie zwischenzeitlich schon das Bewusstsein verloren. Zwischen Notruf und Rettung vergingen 15 Minuten.

33-Jährige wurde ins Krankenhaus gebracht

Ein Rettungswagen brachte die 33-Jährige ins Krankenhaus. Zufällig anwesende Passanten hatten die Hilfeschreie der Frau gehört. Ihnen war es aber nicht gelungen, sie mit Ästen und Rettungsringen aus dem Teich herauszuholen. "Sie war einfach zu weit weg", berichtete die Stadtverwaltung. Warum sie das dünne Eis betreten hatte, ist bislang unklar. An dem Einsatz kurz nach Mitternacht waren 19 Feuerwehrleute beteiligt. Passanten betreuten derweil den Hund, mit dem die Frau unterwegs war.

Ebenfalls glimpflich ging ein weiteres Unglück in Wilhelmshaven in Niedersachsen aus. Beim Spielen am Banter See rutschte ein Junge aus und fiel in das kalte Wasser. Beim Versuch ihrem acht Jahre alten Bruder zu helfen, geriet seine Zwillingsschwester ebenfalls ins Wasser, wie die Polizei am Sonntag mitteilte. Um ihre Kinder zu retten, sprang die Mutter auch in den See. Einem anwesenden Ehepaar gelang es schließlich alle drei unversehrt an Land zu holen, noch bevor die alarmierten Rettungskräfte am Unglücksort eintrafen. Vorsorglich wurden Mutter und Kinder in ein Krankenhaus gebracht.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Alba Modatchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal