Sie sind hier: Home > Panorama >

Österreich: Klippenspringer stirbt nach 40-Meter-Sprung am Wolfgangsee

Große Suchaktion  

Klippenspringer stirbt nach 40-Meter-Sprung in Österreich

21.06.2021, 08:21 Uhr | dpa, t-online

Österreich: Klippenspringer stirbt nach 40-Meter-Sprung am Wolfgangsee. Die Falkensteinwand am Wolfgangsee: Beim Sprung von der Felswand verunglückte ein Klippenspringer tödlich (Archivfoto). (Quelle: imago images)

Die Falkensteinwand am Wolfgangsee: Beim Sprung von der Felswand verunglückte ein Klippenspringer tödlich (Archivfoto). (Quelle: imago images)

Am Wolfgangsee in Österreich ist ein Klippenspringer tödlich verunglückt. Der 25-Jährige sprang 40 Meter in die Tiefe und schlug dann mit dem Rücken auf. 

Ein Klippenspringer ist am Sonntag am Wolfgangsee in Österreich tödlich verunglückt. Der 25 Jahre alte Mann sei von der bei Klippenspringern beliebten Falkensteinwand aus etwa 40 Metern Höhe in den See gesprungen und nicht wieder aufgetaucht, sagte ein Sprecher der Wasserrettung Salzburg.

Nach Angaben des ORF war der 25-Jährige zuvor offenbar ungesichert an der Felswand entlanggeklettert. Bei seinem Sprung schlug er laut seinen Begleitern mit dem Rücken auf das Wasser auf und tauchte danach nicht mehr auf.

Der 25-Jährige soll laut dem ORF aus Salzburg stammen. Wasserrettung, Taucher, Feuerwehr, und Polizei waren mit sieben Booten, 60 Einsatzkräften und Spezialgerät an der Suche nach dem Vermissten beteiligt. Schließlich wurde die Leiche des Mannes in 60 Metern Tiefe geortet und von Tauchern der Feuerwehr geborgen.

Verwendete Quellen:

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Weltbild.detchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deamazon.de

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: