Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
HomePanorama

Aserbaidschan: Riesige Feuersäule im Kaspischen Meer


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextRBB-Mitarbeiter treten in StreikSymbolbild für einen TextDschungel: Nächster Star ist rausSymbolbild für einen TextHeftiger Wutausbruch im DschungelSymbolbild für einen TextDAZN-Kommentator (24) ist totSymbolbild für einen TextLive im TV: Rockstar beschimpft RegierungSymbolbild für einen TextFeuer: Großeinsatz in Kölner HochhausSymbolbild für ein VideoJetzt kommt die WetterwendeSymbolbild für einen TextTumulte bei Debatte um AsylunterkunftSymbolbild für einen Text14-jährige Ukrainerin vermisstSymbolbild für einen TextReal lässt Bundesliga-Transfer platzenSymbolbild für einen TextBrauerei muss nach 130 Jahren schließenSymbolbild für einen Watson TeaserLucas Cordalis: Fans mit bösem VerdachtSymbolbild für einen TextSpielen Sie das Spiel der Könige
Anzeige
Loading...
Loading...
Loading...

Riesige Feuersäule steigt im Kaspischen Meer auf

Von t-online, wan

Aktualisiert am 05.07.2021Lesedauer: 1 Min.
Eine riesige Feuersäule im Kaspischen Meer: Ursache soll ein Schlammvulkan sein. (Quelle: Glomex)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Eine gewaltige Explosion hat vor der Küste von Aserbaidschan nahe einiger Gasfelder für Aufsehen gesorgt. Videos auf Twitter zeigten die Flammen aus dem Meer schießen. Noch ist die Ursache unklar.

In der Nähe einer Gasplattform vor der Küste von Aserbaidschan im Kaspischen Meer hat es am Samstagabend eine gigantische Explosion gegeben. Eine riesige Feuersäule war kilometerweit sichtbar. Nach ersten Meldungen könnte es sich um einen Ausbruch eines Schlammvulkans handeln. Die lokalen Behörden haben ein Schiff zur Unfallstelle geschickt

Empfohlener externer Inhalt
Twitter
Twitter

Wir benötigen Ihre Einwilligung, um den von unserer Redaktion eingebundenen Twitter-Inhalt anzuzeigen. Sie können diesen (und damit auch alle weiteren Twitter-Inhalte auf t-online.de) mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder deaktivieren.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Der Vorfall soll sich gegen 21:30 Uhr Ortszeit am Sonntag ereignet habe. Zunächst hieß es in lokalen Medien, die Explosion habe sich auf einer Gasförderplattform ereignet. Dies wurde jedoch schnell von der staatlichen Ölgesellschaft (SOCAR) dementiert. Diese sagte, es habe keinen Unfall gegeben. Gerüchte über eine Explosion auf einem Schiff wurden ebenfalls dementiert.

Loading...
Symbolbild für eingebettete Inhalte

Embed

"Es gab keine Unfälle auf den Plattformen oder Schiffen", sagte Gurban Yetirmishli, der Direktor der seismologischen Behörde des Landes, gegenüber der aserbaidschanischen Nachrichtenagentur APA. "Das ist ein Zeichen für einen Schlammvulkan. Es gibt viele Schlammvulkane im Kaspischen Meer, von denen einer ausgebrochen ist." Es gab keine Berichte über Verletzungen.

Ein Schlammvulkan ist aufgeschwemmtes Sedimentgestein, das in der Erde aufsteigt. Das mit aufsteigende Methan kann sich entzünden, wenn der Vulkan durch die Erdkruste bricht. Weltweit sind etwa 1.000 Schlammvulkane bekannt, einige davon in Aserbaidschan.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • APA: "The incident in the caspian sea" (auf Englisch)
  • Eigene Recherchen
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Brasilianerin bringt Riesenbaby zur Welt
  • Marc von Lüpke-Schwarz
Von Marc von Lüpke
ExplosionTwitter
Justiz & Kriminalität




t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website