Sie sind hier: Home > Panorama >

58-jähriger Bayer will Wohnmobil reparieren – und stirbt

Holzkeile verrutscht?  

58-jähriger Bayer will Wohnmobil reparieren – und stirbt

07.07.2021, 12:25 Uhr | AFP

58-jähriger Bayer will Wohnmobil reparieren – und stirbt. Wie die Polizei mitteilte, habe der Mann das Fahrzeug mit einem Wagenheber aufgebockt, um das rechte Vorderrad abzunehmen. (Quelle: imago images)

Wie die Polizei mitteilte, habe der Mann das Fahrzeug mit einem Wagenheber aufgebockt, um das rechte Vorderrad abzunehmen. (Quelle: imago images)

Im oberbayerischen Haag ist ein Mann bei der Reparatur seines Wohnmobils ums Leben gekommen. Seine Frau entdeckte ihn zwar kurze Zeit später, doch es kam jede Hilfe zu spät.

Bei Reparaturarbeiten an seinem Wohnmobil ist ein 58 Jahre alter Mann in Oberbayern tödlich verunglückt. Der Camper habe das Fahrzeug bei sich zu Hause in Haag an der Amper mit einem Wagenheber aufgebockt, um das rechte Vorderrad abzunehmen, teilte das Polizeipräsidium Oberbayern Nord am Mittwoch in Ingolstadt mit. Anschließend habe er das Wohnmobil mit Holzkeilen abgestützt.

Die Ehefrau des Manns entdeckte ihren Mann bald danach leblos unter dem Fahrzeug eingeklemmt. Die Söhne des Paars hätten das Wohnmobil zwar noch mit einem Stapler angehoben, es sei aber jede Hilfe zu spät gekommen. Es sei davon auszugehen, dass die stützenden Holzkeile weggerutscht seien, das Wohnmobil absackte und der Mann dann eingeklemmt starb.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur AFP

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Media Markttchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: