Sie sind hier: Home > Panorama >

Mann stoppt Transporter mit bewusstlosem Fahrer auf A14

Vorfall auf A14  

Mann stoppt Transporter mit bewusstlosem Fahrer

25.11.2021, 12:59 Uhr | dpa

Mann stoppt Transporter mit bewusstlosem Fahrer auf A14. Krankenwagen im Einsatz: Der bewusstlose Transporterfahrer wurde nach dem Vorfall in eine Klinik gebracht. (Quelle: dpa/Hendrik Schmidt)

Krankenwagen im Einsatz: Der bewusstlose Transporterfahrer wurde nach dem Vorfall in eine Klinik gebracht. (Quelle: Hendrik Schmidt/dpa)

Das beherzte Eingreifen eines Autofahrers konnte auf der A14 einen schlimmen Crash verhindern. Der 57-Jährige bemerkte einen bewusstlosen Fahrer – und bremste dessen Auto kurzerhand aus.

Ein couragierter Autofahrer hat auf der Autobahn 14 bei Schwerin einen führerlosen Kleintransporter gestoppt und damit laut Polizei Schlimmeres verhindert. Wie ein Sprecher am Donnerstag sagte, ereignete sich der Vorfall am Mittwoch bei Leezen (Mecklenburg-Vorpommern).

Der 57-Jährige habe bemerkt, dass der Transporterfahrer bewusstlos war. Der Kleinlaster war bereits gegen die Mittelschutzplanke gestoßen, durch eine Vertiefung gefahren und dann auf der A14 weitergerollt. Der Pkw-Fahrer habe sich mit seinem Wagen davorgesetzt und den führerlosen Transporter so bis zum Stillstand ausgebremst. Dabei wurden beide Fahrzeuge beschädigt.

Der 48-jährige Transporterfahrer sei geborgen worden, kurz danach zur Besinnung gekommen und in eine Klinik gebracht worden. Er habe während der Fahrt wohl einen epileptischen Anfall erlitten, hieß es.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: