HomePanorama

Unfall: Ursache des Unfalls mit fünf Toten bei Fritzlar noch unklar


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextWeitere Ministerin hat CoronaSymbolbild für ein VideoHeizöl verunreinigt See in BayernSymbolbild für einen TextARD wirft Kultserie aus ProgrammSymbolbild für einen TextBerühmte Ski-Bergsteigerin ist totSymbolbild für einen TextBericht: Razzia in Bundeszentrale der AfDSymbolbild für einen TextHalle: Ursache für WC-Explosion klarSymbolbild für einen TextMit neuem Namen: Auto-Legende ist zurückSymbolbild für einen TextSerienstar stirbt mit 33 JahrenSymbolbild für einen TextRewe ruft Tiefkühl-Spinat zurückSymbolbild für einen TextLiebes-Aus für SportmoderatorSymbolbild für einen TextWiesn-Welle? Corona-Zahlen explodierenSymbolbild für einen Watson TeaserCathy Hummels spricht offen über MatsSymbolbild für einen TextJackpot - 500.000 Casino-Chips geschenkt

Ursache des Unfalls mit fünf Toten bei Fritzlar noch unklar

Von dpa
Aktualisiert am 06.12.2021Lesedauer: 2 Min.
Nach einem Unfall mit fünf Toten auf der Bundesstraße 253 bei Fritzlar wird ein Autowrack geborgen.
Nach einem Unfall mit fünf Toten auf der Bundesstraße 253 bei Fritzlar wird ein Autowrack geborgen. (Quelle: Nicole Schippers/dpa./dpa)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Fritzlar (dpa) - Nach dem schweren Autounfall mit fünf Toten in der Nähe des nordhessischen Fritzlar hat es laut Polizei am Tag danach noch keine klärenden Erkenntnisse zur Unfallursache gegeben.

Am Sonntagabend gegen 20.30 Uhr waren auf der Bundesstraße 253 zwei Autos frontal zusammengestoßen. Eine 42-jährige Frau und vier Männer im Alter von 27 bis 57 Jahren kamen dabei ums Leben.

Der Wagen mit den vier Männern war den Angaben der Polizei zufolge auf der B253 aus Fritzlar kommend Richtung Bad Wildungen unterwegs. Wie ein Polizeisprecher am Montag mitteilte, saß der 27-Jährige am Steuer. Am Ende einer Ausbaustrecke und beim Fritzlarer Stadtteil Ungedanken sei der Wagen dann in einer Rechtskurve mit dem entgegenkommenden Pkw der 42-Jährigen zusammengestoßen.

Beide Fahrzeuge wurden demnach in den Straßengraben geschleudert. Alle Insassen starben noch am Unfallort. Weitere Pkw waren nicht an dem Unfall beteiligt.

Gutachter soll klären

Den genauen Unfallhergang soll auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Kassel nun ein Gutachter klären. Einem Polizeisprecher zufolge könnte nach ersten Eindrücken zu schnelles Fahren ein Grund gewesen sein. An der Unfallstelle gilt eine Geschwindigkeitsbegrenzung von 70 Stundenkilometern. Zum Zeitpunkt des Geschehens war die Fahrbahn feucht.

Die Unfallstelle war bis in die Nacht zum Montag hinein weiträumig abgesperrt. Die fünf Unfallopfer mussten von der Feuerwehr aus den völlig zerstörten Wagen befreit werden. Der Sachschaden liegt der Polizei zufolge bei rund 45.000 Euro.

Anzeigen
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Kremlchef Putin droht unverhohlen mit einem Atomwaffeneinsatz.
Wirft Putin bald Atombomben?

Allein in Hessen haben von Januar bis September bei insgesamt 12.476 Verkehrsunfällen 132 Menschen ihr Leben gelassen. Das geht aus den jüngsten Daten des Statistischen Landesamtes in Wiesbaden hervor.

Laut der Statistik für Januar bis August 2021 ereigneten sich die meisten tödlichen Unfälle auf Bundesstraßen.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
  • Hanna Klein
  • Adrian Roeger
Von Hanna Klein, Adrian Röger
AutounfallPolizeiUnfall
Justiz & Kriminalität




t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website