• Home
  • Panorama
  • Tschechien: Explosion an Grenze zu Sachsen – zehn Verletzte


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextStreik belastet GasförderungSymbolbild für einen TextÖlpreise legen zuSymbolbild für einen TextNeues im Fall der inhaftierten "Kegelbrüder"Symbolbild für einen TextSPD fällt unter 20 ProzentSymbolbild für einen TextRKI: Inzidenz erneut angestiegenSymbolbild für einen TextUS-Star in Russland mit Biden-AppellSymbolbild für einen TextKoalition baut Ökoenergien massiv ausSymbolbild für einen TextJeep überrollt zwei Frauen doppeltSymbolbild für einen TextEr soll neuer PSG-Trainer werdenSymbolbild für einen TextLeipzig mit Mega-Deal für Adams?Symbolbild für einen TextFrau tot aus Riedsee geborgenSymbolbild für einen Watson TeaserRTL-Moderatorin unterläuft Missgeschick Symbolbild für einen TextSpielen Sie das Spiel der Könige

Zehn Verletzte nach Explosion in Wohnhaus

Von dpa
Aktualisiert am 27.01.2022Lesedauer: 1 Min.
Rauch steigt auf am UnglĂĽcksort in Liberec: Die Explosion einer Gasflasche soll den Brand verursacht haben.
Rauch steigt auf am Unglücksort in Liberec: Die Explosion einer Gasflasche soll den Brand verursacht haben. (Quelle: Petrášek Radek/CTK/dpa-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

In Tschechiens Grenzregion zu Sachsen ist es zu einer Explosion in einem Wohnhaus gekommen. Die Ursache ist schon geklärt – und zieht Ermittlungen der Polizei nach sich.

Die Explosion einer Gasflasche hat in einem Haus im tschechischen Liberec einen Brand ausgelöst. Eine Frau erlitt schwere Verbrennungen und wurde mit einem Rettungshubschrauber in eine Spezialklinik in Prag geflogen, wie ein Polizeisprecher am Donnerstag mitteilte. Neun weitere Menschen mussten ärztlich behandelt werden, unter anderem wegen Rauchvergiftungen, darunter auch mehrere Kinder. Fünf weitere Bewohner des dreigeschossigen Gebäudes konnten sich rechtzeitig in Sicherheit bringen.

Feuerwehr bei den Löscharbeiten in Liberec: Nach 20 Minuten war alles unter Kontrolle.
Feuerwehr bei den Löscharbeiten in Liberec: Nach 20 Minuten war alles unter Kontrolle. (Quelle: Petrášek Radek/CTK/dpa-bilder)

Die Feuerwehr der nordböhmischen Stadt brachte den Brand am Morgen nach rund 20 Minuten unter Kontrolle. Die Kriminalpolizei hat Ermittlungen wegen fahrlässiger Gefährdung der Allgemeinheit aufgenommen. Zum Sachschaden konnten noch keine Angaben gemacht werden.

Liberec liegt knapp 25 Kilometer südöstlich der sächsischen Grenzstadt Zittau und hat rund 104.000 Einwohner.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Eltern zahlen offenbar halbe Million fĂĽr "KegelbrĂĽder"
ExplosionFeuerwehrPolizeiTschechien
Justiz & Kriminalität




t-online - Nachrichten fĂĽr Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website