• Home
  • Panorama
  • Wetter: Saharastaub bringt "Blutregen" nach Süddeutschland


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextWen hohe Energiekosten besonders treffenSymbolbild für ein VideoHier kommen Gewitter und PlatzregenSymbolbild für einen TextRentner bekommt enormen FinderlohnSymbolbild für einen Text"Beverly Hills, 90210"-Star ist totSymbolbild für einen TextFormel 1? Klare Ansage von SchumacherSymbolbild für einen TextÖl-Gigant macht RekordgewinnSymbolbild für einen TextWilde Schlägerei bei Landesliga-DerbySymbolbild für einen TextUS-Comedian stirbt mit 32 JahrenSymbolbild für einen TextTesla: Bestellstopp für ein ModellSymbolbild für einen TextSarah Connor begeistert im SommerlookSymbolbild für einen TextKrawalle in Köln – Bierwagen brenntSymbolbild für einen Watson TeaserSupermarkt-Produkte erbgutschädigendSymbolbild für einen TextJetzt testen: Was für ein Herrscher sind Sie?

Saharastaub bringt wieder "Blutregen" nach Süddeutschland

Von dpa, MaM

28.03.2022Lesedauer: 1 Min.
Saharastaub
Die Burg Hohenzollern zeichnet sich am Rand der Schwäbischen Alb vor rötlichem Himmel ab. (Quelle: Marijan Murat/dpa-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Zur Mitte der Woche erwartet den Süden Deutschlands erneut ein Wetterphänomen: Der Wind weht Saharastaub nach Baden-Württemberg. Das könnte für sogenannten "Blutregen" sorgen.

Nach nicht einmal zwei Wochen soll der Saharastaub in den Südwesten Deutschlands zurückkehren. Das Wetterphänomen trete Dienstag und Mittwoch in Baden-Württemberg in Erscheinung, sagte ein Sprecher des Deutschen Wetterdienstes (DWD).

Der Saharastaub sei vermutlich nicht so ausgeprägt wie beim letzten Mal. Es sei aber auch dieses Mal möglich, dass die Menschen ihn mit dem Auge wahrnehmen. Zuerst hatten "Stuttgarter Zeitung" und "Stuttgarter Nachrichten" darüber berichtet.

Saharastaub könnte für "Blutregen" sorgen

Vor zwei Wochen hatte das Wetterphänomen tagelang für spektakuläre Bilder mit einem gelb-rötlichen Himmel und viel Dreck gesorgt. Der Saharastaub kommt, wie der Name schon verrät, aus der Sahara. Er sei zwar kein seltenes Phänomen, eine solch hohe Konzentration wie vor zwei Wochen sei allerdings ungewöhnlich, erklärten Experten.

Auch dieses Mal könnte der Saharastaub für viel Dreck im Süden des Landes sorgen – denn am Mittwoch soll es regnen. Im Zusammenhang mit dem Saharastaub bedeutet das, dass es zu einem "Blutregen" kommt. Dabei wird der Wüstensand aus der Luft gewaschen, das Regenwasser färbt sich bräunlich und hinterlässt einen roten Film auf Autos, Fahrrädern und Gartenmöbeln.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Polen schließt Schwermetalle als Ursache für Fischsterben aus
  • Axel Krüger
  • Sophie Loelke
Von Axel Krüger, Sophie Loelke
Deutschland
Justiz & Kriminalität




t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website