• Home
  • Panorama
  • Mannheim: Proteste nach Tod eines Mannes bei Polizeikontrolle


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild f├╝r einen TextLufthansa bringt Mega-Jumbo A380 zur├╝ckSymbolbild f├╝r einen TextBericht: Regierung plant Klima-TicketSymbolbild f├╝r einen TextManchester United will Bayern-Star Symbolbild f├╝r einen TextDas schenkt S├Âder BidenSymbolbild f├╝r einen TextARD-Serienstar wird ersetztSymbolbild f├╝r ein VideoWimbledon droht das ChaosSymbolbild f├╝r einen TextAffleck-Sohn: Unsinn im LamborghiniSymbolbild f├╝r ein VideoWalkotze macht Fischer reichSymbolbild f├╝r einen TextZweitliga-Topspieler wechselt in BundesligaSymbolbild f├╝r einen TextGottschalk: Paarauftritt beim FilmfestSymbolbild f├╝r einen TextBremen: Reizgas-Angriff in KlimahausSymbolbild f├╝r einen Watson TeaserRoyal-Expertin sorgt sich um KateSymbolbild f├╝r einen TextJetzt testen: Was f├╝r ein Herrscher sind Sie?

Proteste nach Tod eines Mannes bei Polizeikontrolle

Von dpa
Aktualisiert am 03.05.2022Lesedauer: 1 Min.
Nach dem Tod eines Mannes bei einer Polizeikontrolle in Mannheim haben mehrere Hundert Menschen gegen Polizeigewalt demonstriert.
Nach dem Tod eines Mannes bei einer Polizeikontrolle in Mannheim haben mehrere Hundert Menschen gegen Polizeigewalt demonstriert. (Quelle: Ren├ę Priebe/PR-Video/dpa./dpa)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Mannheim (dpa) - Nach dem Tod eines Mannes bei einer Polizeikontrolle in Mannheim haben mehrere Hundert Menschen am Dienstagabend gegen Polizeigewalt demonstriert - in Mannheim und Heidelberg.

Auf dem Mannheimer Marktplatz versammelten sich nach Angaben eines Polizeisprechers etwa 150 Menschen, die Kundgebung sei zun├Ąchst friedlich verlaufen.

Kurz nach Beginn der Kundgebung gegen Polizeigewalt in Heidelberg am Bismarckplatz sprach eine Polizeisprecherin von etwa 220 Teilnehmern. Im Laufe des Abends sei zudem ein Protestzug durch die Stadt geplant.

Nach einer Polizeikontrolle in Mannheim am Montag war ein 47-J├Ąhriger zusammengebrochen und sp├Ąter in einem Krankenhaus gestorben. Er hatte sich gegen die Kontrolle gewehrt und war von den Beamten ├╝berw├Ąltigt worden. Ein Arzt des Zentralinstituts f├╝r Seelische Gesundheit hatte die Polizei zuvor informiert, weil ein Patient m├Âglicherweise Hilfe brauche. Zwei Beamte und der Arzt machten sich dann auf die Suche nach dem Mann.

Die Todesursache blieb bislang unklar. Die Obduktion ist f├╝r Mittwoch vorgesehen. Erste Ergebnisse sollen Ende der Woche vorliegen. Die Staatsanwaltschaft ermittelt gegen die beiden beteiligten Beamten wegen K├Ârperverletzung mit Todesfolge im Amt.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
S├Âder schenkt Biden bayerischen Wanderrucksack
Von Lisa Becke, Nilofar Eschborn
HeidelbergMannheimPolizei
Justiz & Kriminalit├Ąt




t-online - Nachrichten f├╝r Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Str├Âer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverl├Ąngerung FestnetzVertragsverl├Ąngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website